15:41 17 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    41097
    Abonnieren

    Bei der russischen Stadt Perm am Ural hat ein Angler einen für diesen Region ungewöhnlichen Fisch gefangen, der einem Piranha zum Verwechseln ähnelte. Das exotischste Attribut des Fisches waren seine Zähne. Sie erinnerten den Fischer an die eines Menschen.

    Bei dem gefangenen Fisch handelte es sich um einen sogenannten „Schwarzen Pacu“ – einen Fisch, der im Amazonas in Südamerika beheimatet ist und bis zu einem Meter lang werden kann. Der Pacu ist tatsächlich ein enger Verwandter des Piranhas. Im Unterschied zu diesem ernährt sich der Pacu allerdings fast ausschließlich von pflanzlichen Futtermitteln.

    Erst vergangene Woche wurde ein derartiger Fisch in Chusovoy in der Region Perm gefangen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Keine kleinen Fische: Taucherin schwimmt Seite an Seite mit gigantischem Walhai
    Der tote Freund als Köder: Fischer fangen 80-Kilo-Monsterfisch
    Vier Meter großer Hammerhai attackiert Fischer aus Saint Petersburg – VIDEO
    „Kein außerordentlicher Charakter“: Lawrow beantwortet Frage von Sputnik zu Merkels Moskau-Reise
    Tags:
    Piranha, Fisch, Südamerika, Perm, Russland