Widgets Magazine
09:56 19 Oktober 2019
SNA Radio
    Moschee, Istanbul Moschee

    Frankreich kämpft gegen Extremismus – und schließt Moscheen

    © Foto : Pixabay © Flickr / rachaelvoorhees
    1 / 2
    Panorama
    Zum Kurzlink
    6532
    Abonnieren

    Frankreich hat seit Dezember 2015 mehr als 20 Moscheen und Gebetshäuser wegen extremistischer Propaganda geschlossen, wie der französische Innenminister Bernard Cazeneuve am Montag gegenüber dem Radiosender „Europe 1“ erklärte.

    Nach einem Treffen mit den Chefs des Muslimrates in Frankreich erklärte Cazeneuve, es gebe keinen Platz für Menschen, die Hass predigen. „Sie respektieren unsere Prinzipien der Gleichstellung von Frauen und Männern nicht", hieß es. Cazeneuve zufolge wird seine Behörde weiter Moscheen und Gebetshäuser schließen, in denen Radikalismus gepredigt wird.

    Am 29. Juli hatte der französische Premierminister Manuel Valls bereits für ein Finanzierungsverbot für Moscheen aus dem Ausland plädiert. Zuvor sagte der französische Präsident François Hollande, dass die Terrormiliz Daesh (Islamischer Staat, auch IS) Frankreich den Krieg erklärt hätte. „Und wir müssen nun diesen Krieg gegen den IS gemäß allen existierenden Gesetzen führen", so Hollande.

    Allein im Juli gab es in Frankreich zwei schwere Terroranschläge, zu denen sich die IS-Miliz bekannt hatte.

    Am 26. Juli hatten zwei mit Messern bewaffnete Männer in einer Kirche in der französischen Normandie fünf Menschen als Geiseln genommen. Die Geiselnehmer wurden von den Polizisten erschossen. Einer der Geiselnehmer soll dem 86-jährigen Priester die Kehle durchgeschnitten haben.

    Am 14. Juli war der aus Tunesien stammende Mohamed Salmene Lahouaiej Bouhlel in Nizza mit einem Laster durch die Menschenmenge zur Feier des französischen Nationalfeiertags auf der Promenade des Anglais gerast. Dabei kamen insgesamt 84 Menschen ums Leben.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Neues IS-Video: Normandie-Geiselnehmer drohte Hollande und Valls mit Anschlägen
    Es gibt nur eine Lösung: So will Tschechiens Präsident den Terror in Europa bekämpfen
    WSJ: „Alltags-Terror“ in Europa als Ablenkungsmanöver
    Tags:
    Kampf, Extremismus, Terrorbedrohung, Terroranschläge, Terrormiliz Daesh, Manuel Valls, François Hollande, Bernard Gazeneuve, Frankreich