07:14 19 Dezember 2018
SNA Radio
    Anton Yelchin

    Hersteller informiert Filmstar nach dessen Tod über Rückruf von Unglücksauto

    © Sputnik / EkaterinaTschesnakowa
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1518

    Das Auto des US-Schauspielers Anton Yelchin ist eine Woche nach seinem Tod wegen eines Defektes zurückgerufen worden, wie DailyMail mit Verweis auf den Anwalt von Yelchins Eltern berichtet. Sie haben bei einem Gericht Klage gegen den Automobilkonzern Fiat Chrysler und den Antriebstechnikhersteller ZF eingereicht.

    Die Eltern des im Juni tödlich verunglückten „Star Trek“-Schauspielers Anton Yelchin verklagten den Jeep-Hersteller Fiat Chrysler. In ihrer am Dienstag eingereichten Klage warfen sie dem Autoproduzenten vor, für den Tod ihres einzigen Sohnes verantwortlich zu sein.

    Das Unternehmen wird nach dem Tod von Yelchin mit einer Sammelklage konfrontiert. Grund dafür ist ein Konzeptionsfehler bei der Gangschaltung des Fahrzeugs, der bereits zu zahlreichen Unfällen geführt hat.

    Jeep Grand Cherokee
    © Flickr / Special Car Store
    Jeep Grand Cherokee

    Der Fehler, der angeblich zum Tod des Schauspielers geführt hat, besteht in Folgendem: Der Hebel der Automatik des Autos Jeep Grand Cherokee ist so ausgelegt, dass der Fahrer die Position N für Neutral mit der Position P für Parken verwechseln kann. Das Bedienkonzept sieht vor, dass der Hebel in seine Grundposition zurückkehren kann, nachdem der Fahrer die Position P geschaltet hat. Und wenn sich beispielweise der Fahrer ablenkt, kann er danach nicht mehr sehen oder fühlen, in welcher Position der Gang eingelegt wurde. Der Jeep bleibt aber nur in der Parkposition stehen. In der neutralen Position kann das Auto wiederum rollen.

    Wie mehrere Medien berichten, werden bereits 250 Autounfälle mit 68 Verletzten mit den Getriebeproblemen in Verbindung gebracht. Zudem seien etwa 700 Kundenbeschwerden wegen des Wahlhebels registriert worden.

    Im April des laufenden Jahres hatte der Autohersteller Fiat Chrysler wegen Sicherheitsrisiken im Zusammenhang mit der Automatikschaltung weltweit 1,1 Millionen Fahrzeuge in die Werkstätten beordert. Betroffen sind nach Konzernangaben Dodge Charger und Chrysler 300 Limousinen der Modelljahre 2012 bis 2014 sowie Jeep Grand Cherokee SUV von 2014 und 2015.

    Unter sehr dramatischen Umständen war der 27-jährige US-Schauspieler am 19. Juni ums Leben gekommen. Nach Angaben der Polizei wurde der bekannte Schauspieler von seinem eigenen Auto vor seinem Haus im San Fernando Valley nahe Los Angeles zerquetscht.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Cosa-Nostrta-Legende: Der echte Don Corleone ist tot
    Muhammad Ali ist tot: Er war the Greatest!
    Fußballtrainer Sascha Lewandowski ist tot - Polizei vermutet Selbstmord
    Tags:
    Film, Kino, Schauspieler, Unfall, Tod, Auto, USA