15:26 20 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    5435
    Abonnieren

    Die Kritik des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan an dem Ermittlungsverfahren gegen seinen jüngsten Sohn Bilal im italienischen Bologna und seiner gegen Italien geäußerte Drohung der Abkühlung der bilateralen Beziehungen sind in Italien auf Empörung gestoßen.

    Die Staatsanwaltschaft von Bologna ermittelt gegen den 35-jährigen Bilal Erdogan wegen Geldwäscherei. Das Verfahren hatte der bekannte türkische Großindustrielle Murat Hakan Uzan angeregt. Der Geschäftsmann bat die italienischen Behörden darum, die Herkunft der von Erdogans Sohn nach Italien gebrachten Gelder zu überprüfen.

    „Die Ermittlung gegen meinen Sohn in Bologna kann unsere Beziehungen komplizierter machen. Italien soll sich mit der Mafia befassen, und nicht mit meinem Sohn“, so der türkische Präsident in einem Interview für den italienischen Sender RaiNews24.

    Einige Stunden nach der Ausstrahlung des Interviews schrieb der Premierminister Italiens, Matteo Renzi, in seinem Facebook-Account, dass das italienische Gerichtssystem „autonom und unabhängig“ sei und in Übereinstimmung mit dem Grundgesetz des Landes handele, wobei es die Hauptformen der illegalen Tätigkeit bekämpfe.

    „Unsere Richter tragen Verantwortung vor der Verfassung, nicht vor dem türkischen Präsidenten. Wir nennen dieses System Rechtsstaat und sind stolz darauf“, so Renzi.
    Das Außenministerium Italiens seinerseits gab eine Erklärung ab, in der die totale Unabhängigkeit der Richter und Ermittler des Landes betont wurde.

    „Die Ermittler kämpfen zusammen mit den Strafverfolgungsbehörden gegen die Mafia und brauchen keine Stimulierung, woher auch immer sie kommt“, heißt es in der Note des Amts.

    Im Herbst 2015 war Bilal Erdogan mitsamt seiner Familie nach Bologna gereist, wo er eine angeblich an einer Dissertation in Politikwissenschaft schrieb, die er in den USA begonnen hatte.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Türkei: Geheimdienstchef informierte Erdogan nicht über geplanten Putschversuch
    Nach Türkei-Ultimatum: Europa vor neuer Migrationskrise
    USA und Türkei geben sich widerspenstig bei Befreiung von Aleppo
    Zwei neue Provinzen für die Türkei?
    Tags:
    Bilal Erdogan, Recep Tayyip Erdogan, Bologna, Türkei, Italien