10:06 30 März 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 223
    Abonnieren

    In der südsibirischen Republik Chakassien hat ein Ehepaar auf dem Territorium eines Erholungsheims Mammutüberreste gefunden, wie der Pressedienst der Republiksregierung mitteilt.

    Das Landeskundemuseum der Republik, welchem das Ehepaar Itekbejewi die Überreste „schenkte“, hat diesen Fund schon als „wichtigste und wertvollste paläontologische Anschaffung des Jahres“ eingestuft.

    Solche Entdeckungen seien zwar keine Seltenheit in der Region, da es noch vor 100.000 Jahren eine große Mammutpopulation in Sibirien gegeben hatte. Doch üblicherweise stoße man nur auf einzelne Knochenteile des Tieres, in diesem Fall handele es sich aber um mehr oder weniger vollständige Skelettteile wie Schädel- und Hauerteile, Hüftbein und Unterkiefer.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Sensationeller Fund: Mammut-Überreste in USA entdeckt
    Mammut-Klon geplant: Russische Forscher wollen fossile Tierarten neu züchten
    Russische Behörde präsentiert Präparat gegen Coronavirus
    Tags:
    Mammut, Sibirien, Russland