02:30 26 September 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    7413
    Abonnieren

    Die brasilianische Polizei hat den 22-jährigen Boxer aus Marokko Hassan Saada wegen Verdacht auf sexuelle Belästigung in Bezug auf zwei Putzfrauen im Olympischen Dorf von Rio de Janeiro verhaftet, wie örtliche Medien berichten.

    „Den Ermittlungsdaten zufolge belästigte der Sportler am 3. August zwei brasilianische Mitarbeiterinnen eines Reinigungsunternehmens, die im Olympischen Dorf tätig waren“, so die Meldung.

    Der Vorfall ereignete sich im Zimmer des Sportlers, wo sich auch zwei weitere Personen befanden. Diese haben den Ermittlern zufolge in keiner Weise darauf reagiert. Schließlich war es den Putzfrauen gelungen, aus dem Zimmer zu fliehen.

    Wie aus Medienberichten hervorgeht, wird Saada mindestens zwei Wochen in U-Haft bleiben und anscheinend die Olympischen Spiele verpassen.

    Die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro starten am 5. August. Die Wettbewerbe dauern bis zum 21. August.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Prostituierte aus Rio erklärt Olympia-Prinzip: „Ich hole in meinem Geschäft Gold!“
    Olympischer Golfplatz in Rio de Janeiro von Capybara bewohnt - Medien
    Olympia in Rio: Handys, Kleidung, iPads gestohlen – Was kommt noch weg?
    Olympia 2016 in Rio: Russische Gymnastinnen - schön und kaum zu schlagen
    Tags:
    Festnahme, sexuelle Belästigung, Box, Olympische Spiele in Rio de Janeiro, Rio de Janeiro, Brasilien