SNA Radio
    Stelle, wo das Auto des Journalisten Andrej Stenin unter Beschuss geriet

    Denkmal für Rossiya Segodnya-Korrespondent Stenin in Republik Donezk errichtet

    © Sputnik / Sergej Averin
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 471

    Eine Büste des verstorbenen Fotokorrespondenten von Rossiya Segodnya, Andrej Stenin, ist in einer zu seinen Ehren benannten Schule im Dorf Gornjazkoje in der selbsternannten Volksrepublik Donezk enthüllt worden. Der Zeremonie wohnten Hunderte Menschen, die Behörden des Dorfes und der Stadt Sneschnoje bei.

    Nach der Veranstaltung wurden am Sockel des Denkmals Blumen niedergelegt. An der Zeremonie nahm auch eine Ehrenwache aus Soldaten der Volkswehr teil. Danach begaben sich die Teilnehmer zu der Stelle, wo das Auto des Journalisten unter Beschuss geraten war. Dort fand eine Totenmesse statt.

    Stenin war Anfang August 2014 bei der Ausübung seines Berufes nahe der Stadt Sneschnoje im Gebiet Donezk verschwunden. Dort führte das ukrainische Militär zu der Zeit eine Sonderoperation gegen Volksheerkämpfer durch. Der Generaldirektor von Rossiya Segodnya, Dmitri Kisseljow, sagte am 3. September, dass man vom russischen Ermittlungskomitee Informationen erhalten habe, der Journalist sei bei einem Beschuss eines Autokonvois durch das ukrainische Militär ums Leben gekommen.

    Der Fotoreporter wurde am 5. September auf dem Moskauer Friedhof Trojekurowo beigesetzt. Der russische Präsident Wladimir Putin unterzeichnete einen Erlass über die Auszeichnung Andrej Stenins mit dem Tapferkeitsorden für die heldenhafte Erfüllung seiner beruflichen Pflicht.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Ein Jahr nach Tod von Fotoreporter Stenin in Ukraine - Berichten unter Lebensgefahr
    Für Kolumbien-Fotos geehrt: Deutscher Fotograf erhielt Andrej-Stenin-Preis
    Beste junge Fotografen: Gewinner des Fotowettbewerbs „Andrej Stenin“ ausgezeichnet
    Rossiya Segodnya startet Entgegennahme von Fotos zum „Andrej Stenin“-Wettbewerb
    Tags:
    Andrej-Stenin-Wettbewerb