11:59 15 Dezember 2019
SNA Radio
    Britischer Schwimmer Adam Peaty trainiert sich in Rio

    Großbritannien meldet Verlust von neun Gepäckstücken mit Olympia-Ausrüstung in Rio

    © AFP 2019 / DOUGLAS MAGNO
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1108
    Abonnieren

    Neun Reisesäcke der Olympischen Mannschaft Großbritanniens sind im Olympischen Dorf in Rio de Janeiro abhanden gekommen. Bislang ist unklar, ob das Gepäck gestohlen wurde oder beim Transport von der Lagerstelle verloren gegangen ist. Die britische Olympische Assoziation ist auf der Suche danach, schreibt „The Guardian“ am Freitag.

    Die Säcke enthielten auch Ausrüstung für die britischen Schwimmer, die am Samstag antreten müssen. Allerdings beteuerten die offiziellen Vertreter, dass die Mannschaft auch Ersatzausrüstung mit nach Rio gebracht hat, also sollte der Verlust die Leistung der Sportler nicht beeinflussen.

    Zuvor hatten mehrere Quellen aus der Umgebung der britischen Mannschaft das Gerücht verbreitet, dass britische Athleten dem Reinigungspersonal den Zugang in ihren Zimmern verweigert haben, weil sie Angst um ihre Privatsachen haben. Diese Mitteilung wurde jedoch zurückgewiesen und für falsch erklärt. Tatsächlich sollen die Sportler geschlafen haben, deshalb hatten sie die Zimmermädchen nicht in ihre Räume gelassen.

    Die Spiele finden vom 5. bis zum 21. August statt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Rio: Kajakfahrer stößt mit Sofa zusammen? – Twitter diskutiert
    Stabhochsprung-Königin Issinbajewa: Warum darf sie in Rio nicht auftreten?
    Olympia-Eröffnung: Polizei setzt Tränengas gegen Demonstranten in Rio ein - VIDEO
    Rio: Olympia-Teilnehmer aus Marokko wegen sexueller Belästigung festgenommen
    Tags:
    Großbritannien, Rio de Janeiro, Brasilien