Widgets Magazine
09:14 21 Oktober 2019
SNA Radio
    A gamer uses the Pokemon Go application on his mobile phone in a Barcelona park, on July 14, 2016.

    Pokémon-Jäger in San Francisco erschossen

    © AFP 2019 / Josep Lago
    Panorama
    Zum Kurzlink
    33522
    Abonnieren

    Ein Unbekannter hat in einem Park der amerikanischen Stadt San Francisco einen 20-Jährigen erschossen, der zu dem Zeitpunkt die App Pokémon gespielt hat. Dies berichtet der TV-Sender ABC.

    Zu Calvin Riley, der im Park spazieren ging und Pokémon-Figuren jagte, trat ein unbekannter Mann und schoss ihm in den Rücken. Der junge Mann verstarb vor Ort.

    Der Angreifer wollte der Polizei zufolge den Mann nicht berauben; er verschwand nach dem Mord. Die Polizeibeamten sind sich sicher, dass sie Augenzeugen des Verbrechens finden werden, weil sich das Verbrechen in einem bei Touristen beliebten Ort ereignete.

    Pokémon Go ist eine unglaublich populäre Smartphone-App, entworfen von Nintendo. Das Spiel beruht auf der Technologie der ergänzten Realität oder „Augmented Reality", wo sich die digitale und reale Welt vermengen: Auf den Handy-Bildschirm wird teilweise die echte Welt projiziert, die Grenzen zwischen real und virtuell verschwimmen.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Russischer Katastrophenschutz erarbeitete Pokemon-Go-Sicherheitstipps
    Alternative zu Pokemon Go: Mückenfang-WM in Schweden
    Pokémon-Go-Start versetzt Japan in Aufruhr - Warnungen vor Pokemon-Jagd
    Tags:
    Tod, Opfer, Pokemon Go, San Francisco, USA