23:57 19 Oktober 2018
SNA Radio
    Der ehemalige NSA-Agent Edward Snowden

    Snowden: Lebt im Russland-Exil - aber verdient in USA

    © AFP 2018 / Frederick Florin
    Panorama
    Zum Kurzlink
    11056

    Der im Exil in Moskau lebende ehemalige NSA-Agent und Whistlerblower Edward Snowden hat im vergangenen Jahr in den USA mehr als 200.000 US-Dollar verdient, ohne dabei das russische Territorium verlassen zu haben. Dies berichtet FoxNews.

    Diese Summe verdiente Snowden allein durch seine Live-Vorlesungen, so der TV-Sender. Allein die University of Colorado habe Snowden für eine Vorlesung 56.000 US-Dollar gezahlt.

    Laut Snowdens Anwalt, dem Amerikaner Ben Wizner, ist diese Tätigkeit keinesfalls gesetzwidrig: „Es ist nichts auch nur annährend Verwerfliches dabei, dass Snowden seinen Lebensunterhalt verdient, indem er vor einem globalen Auditorium zum Thema Spionage und Demokratie auftritt“, so Wizner.

    Der Anwalt versicherte zudem, dass sein Mandant alle nötigen Steuern zahlen werde. Snowden „bereichere sich nicht am öffentlichen Reden“, er führe ein bescheidenes Leben, hieß es.

    Der ehemalige Mitarbeiter der US-Geheimdienste CIA und NSA Edward Snowden hatte im Juni 2013 den Zeitungen Washington Post und The Guardian eine Reihe von Geheimdokumenten über Ausspähaktivitäten der USA und Großbritanniens übergeben. Er hat unter anderem ans Licht gebracht, dass US-Geheimdienste das private Handy von Bundeskanzlerin Angela Merkel abgehört hatten. Danach flüchtete er zuerst nach Hongkong, dann nach Moskau. Russland gewährte dem Whistleblower einjähriges Asyl. Im August 2014 wurde die Aufenthaltsgenehmigung für Snowden um drei Jahre verlängert.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Snowden enthüllt Geheimbericht über US-Cyberangriffe auf ausländische Parteien
    Snowden FSB-Spion? Unbelegte Behauptungen rufschädigend und inakzeptabel - Linke-MdB
    FSB-Agent? Snowden antwortet Verfassungsschutz-Chef Maaßen auf Deutsch
    Snowden: USA können ganz Japan überwachen
    Tags:
    verdienen, Geld, NSA, Edward Snowden, USA, Moskau, Russland