11:12 18 Oktober 2018
SNA Radio
    Panorama

    US-Jäger spießt flüchtenden Bär mit GoPro-Speer auf - VIDEO

    Panorama
    Zum Kurzlink
    172179

    Das stellt die Geschichte mit dem brutal ermordetem Löwen „Cecil“ in den Schatten: Ein heranwachsender Schwarzbär musste einen langsamen und qualvollen Tod sterben, nur weil ein US-Bodybuilder mit ganz „besonderen“ Fotos im Internet prahlen wollte.

    Der 26-Jährige Bodybuilder Josh Bowmar veröffentlichte auf seinem YouTube-Kanal ein verstörendes Video, das in den USA bereits für empörte Aufschreie sorgte. Auf den Aufnahmen ist zu sehen, wie Bowmar sich mit anderen Jägern im Wald aufhält und als Waffe ein langes Speer bereithält, das mit eine GoPro-Kamera ausgestattet ist. Dann taucht plötzlich ein Baribal-Bär auf, der aber, statt anzugreifen, sofort kehrt macht und fortläuft. 

    Obwohl der mittelgroße Schwarzbär sichtlich Angst hat und keine Gefahr für Menschen darstellt und beim Erblicken der Jäger sofort flüchtet, lauerten ihm die Männer am nächsten Tag noch einmal auf, wobei Bowmar dem Tier hinterhältig den Speer in den Bauch stößt (04:00).

    Als Endergebnis sehen wir das auf dem Boden liegende tote Tier und überglückliche Jäger. „Ein Prachtstück. Das ist ja ein Riesen-Biest“, prahlt der Jäger, wobei das Tier wohl kaum viel größer, als eine Dogge ist.

    „Das war der längste Wurf, den ich, so dachte ich, jemals machen würde. Ich meine, das waren doch  12 bis 15 Yard. Vom Boden aus, ohne Schutz und jegliche Schrotflinten in Meilen von hier“, so der Bodybuilder. „Das ist eine echte Penetration. Ihr seht ja — das ist eine große, große Klinge. Und die Eingeweide hängen heraus.“

    Da die Aufnahmen aus mehreren Videos bestehen, befürchten Tierschützer, dass das Tier zuerst nur verwundet wurde und flüchtete, danach offenbar langsam und qualvoll an Blutverlust starb. Mit solchen Bauchverletzungen, bei denen die Eingeweide betroffen sind, kann es bis zum Eintreten des endgültigen Todes bis zu 20 Stunden dauern.

    „Ich hab was gemacht, was wohl kein anderer jemals hingekriegt hat“, so Bowmar während seines Freudentanzes neben dem toten Tier.

    Hunderte US-Jäger haben sich laut US-Medien allerdings von Bowmar und seiner Art zu jagen bereits distanziert, da die Ethik eines echten Jägers den sofortigen oder zumindest schnellen Tod des Tiers vorsieht.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Vier Meter großer Hammerhai attackiert Fischer aus Saint Petersburg – VIDEO
    200-jähriger Riesensalamander in China gefangen
    Russe erlegt halbe Tonne schweres Monster-Wildschwein
    Tags:
    Speer, Jagd, Bär, USA