16:11 16 Oktober 2018
SNA Radio
    In einem Waffengeschäft in Colorado, USA

    Homosexuelle sagen US-Waffenindustrie den Kampf an

    © AP Photo / Ed Andrieski
    Panorama
    Zum Kurzlink
    61617

    Hunderte US-amerikanische Homosexuelle haben sich der Initiative „Gays Against Guns“ (GAG) zusammengeschlossen und der Waffenindustrie den Kampf erklärt, berichtet „The Guardian“. Am Montag wollen sie gemeinsam protestieren.

    Die Aktivisten seien bereit, Gesetze zu brechen und verhaftet zu werden. Sie wollen die Waffenfabriken, ihre Investoren und die US-amerikanische Waffen-Vereinigung (National Riffle Association) dazu auffordern, die Epidemie der Waffengewalt in den USA endgültig zu stoppen. GAG-Mitgliedern zufolge „profitiert die Waffenindustrie vom Tod“.

    Die Aktivisten planen, am Montag in der Zentrale der Investmentgesellschaft BlackRock zu protestieren, um dort gewaltlosen Widerstand zu leisten. BlackRock ist einer der größten Investoren des Waffenherstellers Smith & Wessen, dessen Sturmgewehre bei den jüngsten Anschlägen verwendet worden waren. Auch auf ihrer Facebook-Seite forderten die Aktivisten Menschen auf, sich an dem Protest zu beteiligen.

    WE NEED PROTESTERS! MONDAY AUG 15: BAD DAY AT BLACKROCK GAYS AGAINST GUNS PROTEST ON INVESTOR BLACKROCK TO DEMAND…

    Posted by Gays Against Guns on Freitag, 12. August 2016

    Die Initiative „Gays Against Guns“ wurde nach dem Terroranschlag in Orlando gegründet. Derzeit zählt sie 300 Mitglieder in New York und hat neun Vertretungen in anderen US-Städten.

    In der Nacht zum 12. Juni waren bei einer Schießerei in einem Gay-Club in Orlando im US-Bundesstaat Florida 49 Menschen getötet worden, 53 weitere wurden verletzt. Der Täter, ein US-Bürger mit afghanischen Wurzeln, wurde von der Polizei erschossen. Die Terrororganisation „Islamischer Staat“ (auch IS, Daesh) hatte sich zu dem Anschlag bekannt. Es war der opferreichste in der US-Geschichte.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    So gelangen Waffen aus der Ukraine nach Westeuropa - VIDEO
    USA: Texas erlaubt Tragen von Waffen in Universitäten
    Tags:
    Waffengewalt, Gays Against Guns, Facebook, USA