Widgets Magazine
12:31 19 Oktober 2019
SNA Radio
    Russlands Kaspi-Flotte greift Stellungen des Islamischen Staates in Syrien an. Archivfoto

    Russische Marschflugkörper: Neue Durchflugsanfrage bei Iran und Irak – Medien

    © Foto : Russlands Verteidigungsministerium
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Kampf gegen den IS (813)
    122441
    Abonnieren

    Russische Militärs haben im Iran und Irak um Erlaubnis zum Durchflug russischer Raketen im Luftraum der beiden Länder gebeten, wie mehrere russische Medien berichten.

    Das russische Verteidigungsministerium hat demnach noch in der vergangenen Woche entsprechende Anfragen an Teheran und Bagdad gerichtet. Weitere Details zu einem möglichen  Einsatz der Marschflugkörper seien zunächst nicht vorhanden.

    Vier Schiffe der Kaspischen Flottille hatten bereits im Oktober vergangenen Jahres Marschflugkörper auf Stellungen des sogenannten Islamischen Staates (IS, auch Daesh) in Syrien gefeuert. Laut Verteidigungsminister Sergej Schoigu waren alle Ziele erfolgreich getroffen worden, es hatte keine zivilen Opfer unter den Zivilisten gegeben.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Kampf gegen den IS (813)

    Zum Thema:

    Schoigu enträtselt Taktik „moderater“ Selbstmordattentäter in Syrien
    Schoigu überführt Terroristen des Unwissens in Geografie
    Schoigu zu Lage in Aleppo: „Wir haben alles geöffnet und sagen: Kommt raus!“
    Tags:
    Marschflugkörper, Terrormiliz Daesh, Irak, Iran, Russland