17:05 16 Juni 2019
SNA Radio
    Masken - Symbolbild

    Ungarn: Voodoo-Fratzen aus Zuckerrüben werden zum Flüchtlingsschreck

    © Flickr/ Rachel Strohm
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Migrationsproblem in Europa (1281)
    32734

    „Flüchtlingsscheuchen“: An der ungarischen Grenze wurden Voodoo-Fratzen aus Zuckerrüben als Abschreckung gegen Flüchtlinge aus Afrika und dem Nahen Osten aufgestellt. Das Foto der Scheuchen wurde in einem der ungarischen Grenzpolizei und Armee gewidmetem Facebook-Account veröffentlicht.

    Madárijesztő helyett "emberijesztő" cukorrépából.:) Állítólag működik, ezen a szakaszon 4 hét alatt nem volt kerítésátvágás:):)

    Опубликовано Magyar Rendőrök és Katonák, vele-TEK vagyunk 14 августа 2016 г.

    „Das sind Scheuchen aus Zuckerrüben. Es soll angeblich funktionieren: In den vergangenen vier Wochen wurde die Grenze von niemandem überschritten“, heißt es unter den Fotos.

    Offenbar wurden die Aufnahmen von den Grenzsoldaten selbst gemacht worden, da die Grenzen zum gegenwärtigen Zeitpunkt für Zivilisten unzugänglich ist.

    Die Zuwanderungskrise in Europa hatte sich 2015 im Zusammenhang mit dem steigenden Einwanderungsstrom aus Nordafrika, dem Nahen Osten sowie aus Zentral- und Südasien zugespitzt. Innerhalb eines Jahres waren offiziellen Angaben zufolge rund 1,8 Millionen Migranten nach Europa gekommen. Laut Experten handelt es sich um die größte Flüchtlingskrise seit dem Zweiten Weltkrieg.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Migrationsproblem in Europa (1281)
    Tags:
    Migranten, Ungarn