09:00 14 Dezember 2019
SNA Radio
    Sicherheitsdienst

    Terror-Angst: Koffer von Sportler-Mami in Rio gesprengt

    © REUTERS / Pilar Olivares
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 100
    Abonnieren

    Der Sicherheitsdienst eines Kreuzfahrtschiffes in Rio de Janeiro, auf dem Sportler des US-Olympiateams wohnen, hat den Koffer der Mutter der US-Volleyballerin Cindy Lloyd gesprengt, in dem eine Bombe vermutet wurde. Dies berichtet die New York Times.

    Die Besitzerin hatte ihr Gepäck, das in ihre Kajüte gebracht werden sollte, am Check-In-Schalter stehen gelassen, weil der erste Olympia-Wettbewerb des Teams ihrer Tochter kurz bevor stand. Als sie nach dem Spiel zurück war, wurde sie vom Sicherheitsdienst zur Befragung gebracht, wo ihr die Reste ihres gesprengten Koffers gezeigt wurden.

    „Sie fingen an, mich zu verhören. Ich weiß nicht, wer sie waren, aber es waren fünf oder sechs Menschen, alle in Uniform. In etwa zehn Minuten sagten sie mir, dass sie meinen Koffer gesprengt haben“, so die Frau gegenüber The New York Times.

    Die Betreibergesellschaft des Kreuzfahrtschiffes versprach ihr später Schadenersatz sowie kostenloses Essen und Wein.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Polizeieinheit in Olympiastadt Rio beschossen – zwei Verletzte
    Attacke auf Journalistenbus in Rio
    „Entschlossene“ Antwort: USA warnen Teheran nach Angriffen
    CSU-Veteran Stoiber wegen Russlandfreude vom Publikum beklatscht – Grünen-Chefin Baerbock opponiert
    Tags:
    Sicherheitsdienst, Bombenalarm, Terror, Bombe, Olympische Spiele in Rio de Janeiro, Rio de Janeiro, Brasilien