06:17 26 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 1118
    Abonnieren

    Ein tschechisches Reiseunternehmen wirbt mit einem äußerst ungewöhnlichen Angebot: Ein „höchst emotionaler Ausflug“ bringt Touristen per Bus nach Auschwitz. Dies berichtet „The Daily Mail“.

    Derzeit sorgt das Bild eines Reisebusses des Unternehmens für Schlagzeilen. An den Seiten des Busses sind die Gesichter tatsächlicher Opfer des Nazi-Regimes zu sehen. Mittendrin prangt ein riesiger Judenstern, im Hintergrund sind Zuggleise erkennbar. Neben dem als Toraufschrift an Nazi-Vernichtungslagern bekannt gewordenen Spruch „Arbeit macht frei“ steht außerdem auf Tschechisch geschrieben: „Komm nach Auschwitz“ und „Eine Reise der Emotionen“. Und nicht zu vergessen: „Unsere Guides sprechen Tschechisch!“

    ​Der Leiter des Jüdischen Museums in Prag, Leo Pavlat, fordert, die Bilder umgehend entfernen zu lassen. Er hat dem Unternehmen bereits einen Brief geschickt. Der neue Besitzer des Busses soll sich allerdings geweigert haben, der Bitte nachzukommen. Grund sei, dass er sich eine neue Lackierung des Busses nicht leisten könne.

    Der Bus soll als Requisite für einen satirischen Film des tschechischen Regisseurs Vit Klusak gebaut worden sein. Anscheinend wurde er später dann an das tschechische Reisebüro verkauft.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Wieder Duschen in Auschwitz? Guter Wille führt zu Entrüstung
    Pokemon-Skandal in Auschwitz: Giftgas-Monster im KZ erhältlich
    Greta schüttelt den Kopf: Deutsche Klimaaktivistin Neubauer irritiert junge Schwedin – Video
    Putin kommt palästinensischem Ehrenwachesoldaten zu Hilfe – Video
    Tags:
    Auschwitz, Polen, Tschechien