23:32 23 September 2018
SNA Radio
    Russische Kampfjets

    Irak öffnet Luftraum für Russlands Luftwaffe – Premier Abadi

    © Sputnik / Dmitry Vinogradov
    Panorama
    Zum Kurzlink
    82603

    Die Kampfjets der russischen Luftstreitkräfte werden unter bestimmten Bedingungen durch den irakischen Luftraum fliegen dürfen, teilte der Premierminister des Landes, Haider al-Abadi, mit.

    „Wir haben unseren Luftraum für die Russen unter gewissen Bedingungen geöffnet“, zitiert der TV-Sender Al Sumaria den Politiker. Um welche Bedingungen es geht, soll al-Abadi jedoch nicht eingeräumt haben.

    Dem Premier zufolge hat die irakische Regierung noch keine offizielle Anfrage von Russland für Flüge verschiedener Raketen über den Irak bekommen.

    Zuvor hatte das russische Verteidigungsministerium die Stationierung von Tu-22M3-Bombern auf dem Militärflughafen Hamadan im Iran bestätigt und mitgeteilt, dass die Maschinen von Hamadan aus bereits erste Luftschläge gegen IS-Stellungen in Syrien geführt haben. Die russische Luftwaffe ist im Iran zeitweilig stationiert.

    Infolge des Angriffs seien fünf größere Rüstungs-, Munitions- und Brennstofflager, Ausbildungs- sowie Verwaltungseinrichtungen der Terroristen zerstört worden. Mehrere Dschihadisten seien getötet worden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Pentagon reagiert auf von iranischem Stützpunkt geführte russische Luftschläge
    Russische Luftwaffe bombardiert Terroristen in Syrien von Iran aus - Su-34-VIDEO
    Strategische Partnerschaft: Teheran stellt russischer Luftwaffe Infrastruktur bereit
    Anti-IS-Kampf in Syrien: Erste russische Luftschläge von iranischem Stützpunkt aus
    Tags:
    Luftraum, Luftstreitkräfte Russlands, Haider al-Abadi, Irak, Russland