10:03 06 April 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2620
    Abonnieren

    Die Wildtier-Auffang- und Artenschutzstelle „In-Sync“ im US-Bundesstaat Texas hat die im Sterben liegende, 15 Monate alte Löwin Sheila vor ihrem Besitzer gerettet, schreibt die Online-Community Bored Panda. Die Liebe zu ihrem benachbarten männlichen Artgenossen hat dem Tier geholfen, zurück ins Leben zu finden.

    ​Sheila soll bei ihrer Rettung sehr schwach gewesen sein und an der Infektionskrankheit Toxoplasmose gelitten haben. Zwei Wochen habe eine Pflegerin die Löwin mit der Hand gefüttert, hauptsächlich mit Fleischbällchen. Das Raubtier soll die ersten drei Monate in einem Gehege neben ihrem sechsjährigen Artgenossen untergebracht gewesen sein. Der benachbarte Löwe Kahn soll ein halbes Jahr zuvor ebenso aus den Fängen des gleichen Besitzers gerettet worden sein. Schon bald hätten die Tierpfleger eine besondere Verbindung zwischen den Löwen bemerkt und daraufhin beschlossen, sie in einem gemeinsamen Gehege unterzubringen.

    ​Der frühere Besitzer habe die zwei Löwen unter anderem für Fotoshootings vermietet. Mittlerweile soll ihm die Berechtigung zur Haltung exotischer Tiere entzogen worden sein.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Löwenjunge und kleiner Puma halten Freundschaft
    USA fangen Berliner Bestellung für Schutzmasken ab – Bericht
    Russische Panzer und Helikopter im Einsatz gegen „Aggressor“ in Tadschikistan gefilmt – Video
    Brückenteil abgestürzt: Schwerer Bahnunfall im Rheintal fordert Todesopfer
    Tags:
    Liebe, Tierschutz, Löwe, Texas, USA