07:21 23 Februar 2018
SNA Radio
    Internet

    Nach Bekanntgabe von Hackerzugriff auf „Cyberwaffen“: NSA-Seite liegt 24 Stunden lahm

    © Flickr/ Dennis Skley
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 481

    Die Seite von Equation Group, einer der NSA nahestehenden Gruppe von Elitehackern ist geknackt worden. Die offizielle Webseite der NSA soll danach fast einen Tag lang nicht funktioniert haben.

    Die Panne auf der Website war nach einer Meldung der Hackergruppe Shadow Brokers über die Simulation von Ausspähwerkzeugen, angeblich von NSA-Hackern, aufgefallen. Die Gruppe verspricht, die neuen Daten ins Internet zu stellen.

    "Wenn es sich um einen Fake handelt, dann hat sich jemand sehr viel Mühe gegeben, ihn sowohl technisch als auch als Gesamtpaket glaubwürdig zu gestalten“, kommentierte Linus Neumann, Sicherheitsforscher, gegenüber der „Zeit“.

    Das russische Sicherheitsunternehmen Kaspersky definiert die Equation Group als „wahrscheinlich eine der raffiniertesten Cyberangriffsgruppen der Welt und die am weitesten entwickelte Bedrohung, die wir je gesehen haben“. Kaspersky Lab will schon 2015 Beweise für eine Verbindung der Gruppe zur NSA geliefert haben.

    Die gestohlenen Programme können die Benutzung des Stuxnet-Wurms durch die NSA, der 2010 dem iranischen Atomprogramm Schaden angerichtet hatte, beweisen, schreibt Edward Snowden dazu auf seiner Twitter-Seite.

    Zum Thema:

    Hacker liefert neue Dokumente der US-Demokraten: „Kongress-Vorwahlen werden zu Farce“
    Hacker attackieren Wada und Internationalen Sportgerichtshof
    Israelische Hacker kapern IS-Forum – neue Anschlagsziele enthüllt
    Hacker-Attacke erbeutet 65 Millionen Dollar in Bitcoins
    Tags:
    NSA, Edward Snowden, Russland, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren