18:06 28 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3115
    Abonnieren

    Am Donnerstagmorgen ist am Flughafen Köln/Bonn Strahlenalarm ausgelöst worden. Mitarbeiter eines Paketdienstes sind offenbar mit einem radioaktiven Paket in Verbindung geraten, wie der WDR meldet.

    Am Flughafen Köln/Bonn allerdings haben die Feuerwehrleute schnell Entwarnung gegeben: Es sollen keine gesundheitsschädlichen Werte festgestellt worden sein. Der Flugbetrieb war von dem Einsatz nicht betroffen.

    Zwei Mitarbeiter seien in einem naheliegenden Krankhaus untersucht worden. Nach Angaben eines Feuerwehrsprechers haben die zwei Männer jedoch keinerlei Beschwerden. Auch am Gelände und im Inneren des Krankenhauses sollen permanent Messungen durchgeführt, aber keine erhöhten radioaktiven Werte festgestellt worden sein. Nichtsdestotrotz waren dem Rundfunk zufolge 50 Feuerwehrleute im Einsatz.

    In dem Paket soll sich mineralisches Gestein befunden haben.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Fukushima-Behörden verlieren Kontrolle über radioaktive Wildschweine
    Russlands Südpolstationen von radioaktiven Materialien geräumt - Expeditionschef
    Diese alte chinesische Firma wird Smartphone-Markt aus den Angeln heben – Medien
    Tags:
    Radioaktivität, Köln, Deutschland