15:45 18 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Migrationsproblem in Europa (1282)
    11057
    Abonnieren

    Kurz vor seiner Ausweisung aus Frankreich hat ein Migrant aus dem westafrikanischen Gambia seine Ausweispapiere aufgegessen, wie La Depeche berichtet.

    Der Zwischenfall habe sich im Flughafen von Toulouse ereignet. Der Asylsuchende sollte per Flugzeug zurück nach Gambia gebracht werden. Kurz vor Abflug habe der 34-Jährige Bubacarr aber vor Augen der Polizisten begonnen, Seiten aus seinem Ausweisdokument herauszureißen und zu verzehren.

    Laut Polizeiangaben hat Bubacarr, der keinen Flüchtlingsstatus bekommen hat, sich aggressiv  verhalten und die Ordnungshüter, die ihn in das Flugzeug begleiten sollten, beleidigt und bespuckt.

    Aus Sicherheitsgründen und weil sich der Pilot weigerte, einen solchen Passagier mitzunehmen, sei der Migrant dann abgeführt und zu zwei Monaten Haft verurteilt worden.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Migrationsproblem in Europa (1282)

    Zum Thema:

    Kopftuch-Debatte eskaliert: Schlägerei an Uni Frankfurt
    „Merkel hat Realpolitik zu betreiben“: CSU-Urgestein Stoiber zu Putin und Libyen-Konferenz Exklusiv
    „Das geht zu weit“: Putin beklagt „unrechtmäßige Urteile“ des Europäischen Gerichtshofs
    Trump: Chamenei sollte seine Worte sehr vorsichtig wählen
    Tags:
    Migranten, Abschiebung, Gambia, Frankreich