04:02 05 Dezember 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    15904
    Abonnieren

    Das US-amerikanische Atom-U-Boot „Louisiana“ ist vor der Küste des Bundesstaates Washington mit einem kleinen Versorgungsschiff zusammengestoßen, wie das Kommando der US-Pazifikflotte auf seinem Twitter-Account mitteilte.

    Der Zwischenfall habe sich am 18. August 2016 bei „Routineoperationen“ ereignet. 

    ​Die beiden Schiffe sollen ohne jegliche fremde Hilfe in ihre Heimathäfen zurückgekehrt sein, wo die erlittenen Beschädigungen beseitigt würden. 

    Es gebe keine Verletzten. Vorerst liegen keine weiteren Einzelheiten vor. Das Flottenkommando ermittelt zurzeit in dem Fall. Die den Schiffen zugefügten Schäden werden eingeschätzt. 

    Das Atom-U-Boot „Louisiana“ wurde 1990 als letztes seiner Klasse genehmigt und im Oktober 1992 auf Kiel gelegt. Die offizielle Indienststellung erfolgte im September 1997.

    Das U-Boot wurde in Kings Bay, Georgia, stationiert, 2005 aber nach Washington und somit in den Pazifik verlegt. Es ist mit 24 ballistischen Interkontinental-Raketen vom Typ „Trident“ ausgerüstet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    "Kampf der Titanen": Seegefecht zwischen USA und Russland modelliert
    Explosion auf U-Boot in Südkorea - ein Toter, zwei Verletzte und ein Vermisster
    Britisches Atom-U-Boot rammt Frachtschiff vor Gibraltar
    Lauschsystem im großen Stil: Russland plant Schutz vor US-U-Booten
    Tags:
    Kollision, Atom-U-Boot Louisiana, US-Pazifikflotte, Twitter, USA