SNA Radio
    Aquapark „Tokyo Summerland“

    Messer-Attacke in Tokio: In Aquapark wird nach Übeltäter gesucht

    © Flickr / Steven Johnson
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 027

    Ein Unbekannter hat Gäste des Aquaparks „Tokyo Summerland“ im Vorort von Tokio mit einer Stichwaffe angegriffen und dabei mindesten acht Menschen verletzt. Dies gab die Feuerwehrverwaltung der japanischen Hauptstadt bekannt, die zugleich als Ministerium für Notfälle dient.

    Bei den Verletzten handele es sich ausschließlich um junge Frauen im Alter von 19 bis 21 Jahren. Sie seien mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht worden. Wer die Gäste im Aquapark angegriffen hatte, sei noch nicht bekannt. Nach vorläufigen Angaben brachte der Übeltäter den Menschen im Schwimmbad unauffällig Wunden bei. Die Sicherheitskräfte seien derzeit vor Ort und ermitteln zu den Umständen des Vorfalls. 

    ​„Tokyo Summerland“ ist einer der größten Aquaparks im Land, er wurde 1970 eröffnet. Er zählt Tausende Besucher täglich.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Erst zu Weltfrieden aufgerufen und dann gemordet: Details des Blutbads in Japan
    Bilder vom Ort des „blutigsten Verbrechens in der Nachkriegsgeschichte Japans“
    Messerstecherei in Japan: Angreifer wollte „Welt von Behinderten befreien“
    Die zehn opferreichsten Massaker in der US-Geschichte - Überblick
    Tags:
    sicherheitskräfte, Schwimmbad, Verletzte, Tokio