19:12 29 März 2017
Radio
    German Chancellor Angela Merkel reacts as she addresses a news conference after a meeting with state premiers at the Chancellery in Berlin, Germany, January 28, 2016

    Deutschland: Merkel verliert Vertrauen Medien

    © REUTERS/ Fabrizio Bensch
    Panorama
    Zum Kurzlink
    6367862934

    Millionen Deutsche misstrauen ihrer Bundeskanzlerin Angela Merkel, wie die Online-Zeitung „The Huffington Post“ berichtet. Grund dafür sei ihre Migrationspolitik.

    Ein großer Teil der Bevölkerung fühle sich betrogen, weil die Politiker nicht die ganze Wahrheit über die Flüchtlinge erzählten, so das Portal.

    Ein Beispiel dafür sei die angebliche Nutzung des Flughafens Köln-Bonn für unzählige nächtliche Einwanderungsflüge aus der Türkei. Hunderttausende Flüchtlinge würden so ohne Kontrolle und Durchsuchung nach Deutschland einreisen. Gleichzeitig, so heißt es in Medienberichten, dementiere die Bundesregierung diese Gerüchte. Trotzdem verlieren immer mehr Deutsche ihr Vertrauen in die Bundeskanzlerin und Politiker allgemein. Die Meinung nehme zu, dass jene ja für jede „Schweinerei" bereit seien. Merkel sei für die Deutschen „die Verkörperung von Versagen und Verantwortungslosigkeit".

    Die Kanzlerin hätte bereits das Asylrecht gebeugt, deswegen sei nicht klar, was sie störe, nicht noch „alle Hemmungen fallenzulassen", besonders jetzt, da ihr Ruf schon zerstört worden sei, so der Autor abschließend. 

    Zum Thema:

    Merkel in Tschechien – „Ein Elefant im Porzellanladen“
    Türkei-Papier wirbelt Berlin durcheinander – BND ruiniert Merkel
    Deutscher Wahl-Herbst: Burkaverbot spaltet Merkel-Partei
    Tags:
    Migrationspolitik, Angela Merkel, Deutschland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    • R.E.D.Antwort anjoerg(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      joerg, ok, Merkel bringt dir dein MultiKultiweltbild näher, das begreife ich vollkommen. Du als Champion der DE Steuerzahler... Ach ja: Betreffend Kurzzeitgedächtnis: Was hat denn die gute Merkel für den Deutschen Mittelstand getan? Habs grad vergessen...
    • R.E.D.Antwort anbillyvor(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      billyvor, ich wär für Volker Pispers. Der weiss im Gegensatz zur jetzigen Besetzung, von was er spricht. Zudem liebt er Merkel...
    • avatar
      mhbh
      Um IM Erika einschätzen zu können, müsste man eine umfassende Psychoanalyse durchführen, die allerdings Erschreckendes zu Tage fördern würde. Es ist ein einzigartige Giftmischung aus grenzenlosem Narzismus und Machtgier, absolut devoter VSA- Hörigkeit (Bundesplapperpuppenamt), perfider Stasimethodenschule (politische Agitatorin zu ihren früheren Zeiten), absoluter Rücksichts- und Gewissenlosigkeit (grüne und linke Ideen), politischer Unfähigkeit mit intergrierter Vertuschungsfunktion derselben (Elefant im Porzellanladen), grenzenlosem Deutschlandhass mit Vernichtungswillen (eine der Ursachen für die Flutung Deutschlands mit Massen an Leuten aus der 3. Welt), eiskaltes Lügen mit knallharter Strategie (Kaperung der CDU und Vorgauckeln einer "christlichen" Einstellung) uvm. Die Frau weiß garnicht, was Empathie ist, das hat man gesehen, dass sie völlig emotionslos war, als durch Terroranschläge Menschen ums Leben gekommen sind. Das interessiert die IM Erika nicht die Bohne. Selbst ein weit größerer Anschlag würde sie nicht jucken, es trifft ja nur das Pack, als dass sie die Deutschen ansieht. Dem Pack geschieht es ganz recht. Wer also als normale Deutscher noch ein Rest Verstand in seinem Hirn spazieren trägt hätte längst erkennen müssen, das dieses Subjekt - auch Bundeshosenanzug oder Bundesraute genannt - der Feind im eigenen Land ist und sich die Zerstörung des deutschen Volkes auf die Fahnen geschrieben hat. Solange will sie auch an der Macht bleiben (die jetzt allerdings durch die AfD gefährdet ist), bis das Werk irreversibel umgesetzt ist. Die Aufforderung an die Deutschen, doch jetzt Vorräte für den Ernstfall vorzuhalten hat lediglich den Grund (den erkennt man, wenn man zwischen den Zeilen liest), notfalls den Ausnahmezustand zu verhängen und damit Wahlen auf unbestimmte Zeit aussetzen zu können, wenn ein großer Anschlag "rein zufällig" passieren sollte. Diese Typen werden alles, aber auch wirklich alles tun, um ihre Macht zu behalten. Wer entgegen jeder Rechtslage Millionen von Illegalen einschleust, der schreckt vor nichts zurück.
    • avatar
      joergAntwort anR.E.D.(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      R.E.D.,jedesmal wenn Sie mich was fragen und ich antworte kommt sowas oder was ähnliches dabei raus:
      "joerg, man kann nur dann etwas erklären, wenn das Gegenüber auch bereit ist, etwas zu verstehen. Bei dir also völlig sinnlos."
      warum also ?
    • avatar
      Miami
      ja, in Putistanien kann man es gar nicht mehr erwarten, daß die Merkel abdanken muß.
      Hat sie doch mit den Sanktionen Russland enorme Schmerzen zugefügt
    • hertzi50
      Die Drecks Merkel Diktatur zwingt uns mit Gewalt Moslems ,Kriminelle und Terroristen auf. Niemand will dieses Pack in unseren schwer erarbeiteten Sozialsystemen sehen und eine Integration von Moslems will schon garkeiner, weil dies führt zur Vernichtung der einheimischen Bevölkerung und der deutschen Kultur. Der Islam gehören nicht nach Europa !!!
    • avatar
      At_TiffanyAntwort an (Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      abcd,

      denen in Kriegsgefangenschaft, den Trümmerfrauen, Millionen auf der Flucht, die mussten alle sehr unsanft aufwachen, alles kaputt in jeder Hinsicht des Wortes, die Teilung Deutschlands, ein Endsieg sieht anders aus.....

      Das ist ja das Schlimme, nach der Wende bei Stalingrad 1942 und dem Kriegseintritt der USA musste jedem denkenden Menschen klar sein, der Krieg ist für Deutschland verloren. Trotzdem haben es Millionen nicht sehen wollen und erst als Sie den Gefechtslärm hören konnten nur mit einer Tasche und dem Nötigsten dann die wilde Flucht angetreten.

      Nun ist es wieder genau so, alle sehen, was Frau Merkel da macht, kommt nicht gut, trotzdem der Tanz auf dem Vulkan geht weiter
    • avatar
      Ich finde, dass man Frau Merkel unrecht tut. Haben Sie sich schon einmal die Frage gestellt, welchen Zusammenhang es zwischen Berlusconi und der Fernsehserie „Dallas“ gibt? Damit sich Berlusconi mit seinen zur Anfangszeit des Privatfernsehens illegalen Fernsehstationen durchsetzten konnte, ließ er jeden Tag die Fernsehserie „Dallas“ über den Bildschirm laufen. Berlusconi wusste, dass die Italiener „Dallas“ liebten und jeden Tag vor dem Bildschirm hocken würden um gebannt zuzusehen was J. R. wieder böses anstellt. Das ging solange gut, bis sich Craxi beschwerte und den Fernsehkanal abschalten ließ , was aber nicht lange währte, da die Italiener auf die Barrikaden gingen und unbedingt weiter Dallas sehen wollten. So funktioniert in Italien aber auch in Deutschland Politik. Also immer den Ball flach halten.
    • R.E.D.Antwort anjoerg(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      joerg, geh Pilze suchen! Dein Esoteriklevel ist unausstehlich tief.
    • der15.FranzoseAntwort anMiami(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Miami, als Ureinwohner Putistaniens habe ich da dann doch noch eine Frage:

      Warum verfallen Sie nach 200 Jahren wieder in den Modus, das die Ureinwohner nichts mehr zu melden haben und das Sie besser wissen, was uns gut tut? Liefern Sie demnächst auch wieder choleraverseuchte Decken, um uns vor der bitterkalten Realität des Lebens dauerhaft zu schützen, Sie hilfreicher Samariter?

      1. Lügen Sie mit mit Ihrem ersten Satz.
      2. Lügen Sie auch mit Ihrem zweiten Satz.

      Lügen Sie eigentlich immer :)
    • avatar
      joergAntwort anR.E.D.(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      R.E.D., wie schon gesagt so endet eine Frage/Antwort bei ihnen immer
    • hertzi50Antwort anThomas(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Thomas, Sie haben es immer noch nicht verstanden die Deutschen fliehen vor dem Überfremdungswahn aus der BRD . In einigen deutschen Städten gibs mehr "Bunte" als etnische Deutsche.
    • avatar
      MiamiAntwort ander15.Franzose(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      der15.Franzose, sie schreiben ziemlich verwirrt...verseuchte Decken...Ureinwohner..???
    • R.E.D.Antwort anjoerg(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      joerg, hab ich was verpasst???
    • avatar
      Antwort anMiami(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Miami, Halluzinieren Sie ruhig weiter. Sie dürfen die deutsche Fußgängerzonenmenschheit nicht als Maßstab aller Dinge nehmen. Es gibt kaum ein leidensgeprüfteres Volk als die Russen. Außerdem haben die Russen eine Eigenschaft, die mit ihnen nur Italiener teilen – es ist die Fähigkeit, mit dem Absurden leben zu können und daraus das Beste zu machen. Man kann dazu auch gesunden Menschenverstand sagen.
    • R.E.D.Antwort anjoerg(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      joerg, kann es sein, dass du dich aus Argumentationsmangel wie ein irrer im Kreis drehst und nur noch Worthülsen runterlaberst?
    • R.E.D.Antwort anMiami(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Miami, macht das weh?
    • der15.FranzoseAntwort anMiami(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Miami, möglicherweise sind Sie hier in einer Minoritätengruppe, wenn Sie dies verwirrt, möglicherweise aber auch nicht. Da bin ich mir heute gerade nicht ganz sicher :)

      Aber ganz im Sinne dieses Artikels und seines ideengebenden Autors erkläre ich Ihnen gegenüber Verzicht auf den Anspruch, verstanden zu werden und Sie nicht zu verwirren :)
    • avatar
      ThomasAntwort anhertzi50(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      hertzi50, ich ziehe meine Informationen mir vom Bundesstatistikamt, wo ich auf Verlangen auch mal einen Methodenbericht erhalte, wie die das ermittelt haben.

      Mit welcher wissenschaftlichen Methode haben sie ihre Aussage ergebnisoffen ermittel?
      Ich kenne einige Auswanderer aus meinem pers. Umfeld und stehe mit denen sehr gut im Kontakt.
      Für ihre rassistischen Auszählungen nach Färbung der Haut vorzugehen ist schwierig.
      Die Gründe sind überwiegend mit möglichen Perspektiven für die Zukunft versehen.
      Das war bei der Auswanderungswelle aus den Neubundesländern in die Altbundesländer auch schon so gewesen.
      Im übrigen sieht das das EU- Recht auch so vor, dass es nach spätestens 7 Jahren des Beitritts kein Hindernis für die Arbeitsaufnahme in einem anderen EU- Land gibt.
    • hertzi50Antwort anThomas(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Thomas, Bitte genau lesen . Die Standard Floskeln wie Rassismus Hautfarbe stehen nicht in meinem Kommentar . Darum gehts nicht sondern um die Zuwanderung in die Sozialsysteme durch Imigranten die kulturell nicht nach Europa passen und dessen Integration von vergleichbaren Gruppen schon vor Jahrzehnten bereits gescheitert ist.
    neue Kommentare anzeigen (0)