03:35 11 Dezember 2019
SNA Radio
    Gefängnis in London

    Großbritannien verschärft Haftbedingungen für „Knast-Hassprediger“

    © AFP 2019 / Will Oliver
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Terrorgefahr in Europa (2016) (232)
    0 241
    Abonnieren

    Das britische Justizministerium will strafgefangene IS-Propagandisten und Terroristen von anderen Häftlingen isoliert unterbringen, wie die Justizministerin des Landes, Elizabeth Truss, dem TV-Sender „Sky News“ am Montag sagte.

    Zu dieser Maßnahme hat sich das Justizministerium entschlossen, nachdem ein unabhängiger Ausschuss der britischen Regierung einen Bericht über die Radikalisierung von Gefängnisinsassen vorgelegt hatte. Daraus geht hervor, dass es einigen Extremisten gelinge, großen Einfluss innerhalb der Gefängnismauern zu erlangen: So werden die Terrorpropagandisten zu selbsternannten Emiren der Haftanstalt, heißt es im Ausschussbericht.

     Die Berichtsautoren empfehlen daher, Sonderbereiche in den Gefängnissen zur Unterbringung besonders gefährlicher Extremisten einzurichten und Anti-Terror-Trainings für die Mitarbeiter der Haftanstalten einzuführen. Zudem soll jedwede extremistische Literatur verboten werden. Häftlinge, die „durch britenfeindliche und andere gefährliche Reden“ auffallen, sollen vom Freitagsgebet ausgeschlossen werden, raten die Experten.

    „Wir haben die Erfahrungen Nordirlands und anderer europäischer Länder analysiert. Wir können es nicht zulassen, dass inhaftierte Provokateure andere beeinflussen und die Radikalisierung schwacher Häftlinge in unseren Gefängnissen fördern“, sagte die Justizministerin Truss dem Fernsehsender „Sky News“ vor der offiziellen Vorstellung des Berichts.

    Letzte Woche hat der Londoner Strafgerichtshof Old Bailey den islamistischen Hassprediger Anjem Choudari zu zehn Jahren Haft verurteilt. Die Geschworenen befanden ihn der Anwerbung neuer Mitglieder für die Terrororganisation „Islamischer Staat“ (auch IS, Daesh) für schuldig. Experten betonen jedoch, dass Choudari seine Propagandatätigkeit im Gefängnis fortsetzen könne.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Terrorgefahr in Europa (2016) (232)

    Zum Thema:

    Großbritannien: Wegen Sicherheitslücke sind 800 Terroristen-Akten „entwischt“
    London: Europäischer Rat behindert Großbritanniens Kampf gegen Terrorismus
    Großbritanniens Justizminister: EU-Regeln „verderblich“ für sein Land
    Tags:
    Extremisten, Old Bailey, Terrormiliz Daesh, Anjem Choudari, London