23:28 04 Juli 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    117
    Abonnieren

    Die Frau, die am Montag in einem Bus in der Brüsseler Gemeinde Ukkel drei Menschen mit einer Machete verletzt hatte, ist eine 52-jährige Philippinin, wie die belgische Zeitung „La Derniere Heure“ berichtet.

    Die Täterin befindet sich der belgischen Staatsanwaltschaft zufolge derzeit in einem Krankhaus. Sicherheitsbeamte hatten die Frau am Arm sowie an der Brust anschießen müssen, um die Flüchtende zu ergreifen. Ihr Zustand sei allerdings nicht kritisch.

    Die Frau war am Montag gegen 16:30 Uhr Ortszeit in einen Bus gestiegen und hatte dort zwei Menschen mit einem großen Messer schwer verletzt. Danach habe sie noch eine weitere Frau angegriffen, die sich auf Gehsteig vor dem Bus befand. Das Motiv der Tat ist noch nicht bekannt. Die Polizei geht jedoch von keinem Terroranschlag, sondern von einer psychischen Störung der Täterin aus.

    Zum Thema:

    Virologe Streeck zu Coronavirus: Darum wird es keine zweite Welle geben, sondern…
    Frau posiert für Foto mit wildem Bären und rennt um ihr Leben – Video
    „Geschmacklos ohne Ende“: „Seriöse“ Medien, Drosten und Lockdown im Regierungsviertel missbilligt
    Tags:
    Machete, Angriff, Brüssel, Belgien