SNA Radio
    Ein Kämpfer der kurdischen Volksverteidigungseinheiten (YPG) in Al-Hasaka

    Syrien: Kämpfe zwischen Kurden und IS in Al-Hasaka neu entbrannt

    © REUTERS / Rodi Said
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Situation in Syrien (2016) (852)
    0 726

    Die oppositionellen „Demokratischen Kräfte“ Syriens (SDF) führen weiter erbitterte Gefechte gegen Kämpfer der Terrormiliz Daesh (auch Islamischer Staat, IS) im Raum der Stadt Schaddadi im Süden der Provinz Al-Hasaka, wie der Nachrichtensender Al Mayadeen am Dienstag meldet.

    Laut dem Sender sind die Kämpfe in der Ortschaft Azawi in der Nähe von Schaddadi im Süden wieder aufgeflammt. 

    Die kurdischen und arabischen Volksmilizen hatten Anfang Februar die Stadt Schaddadi, eine ehemalige IS-Hochburg, von Dschihadisten befreit. Schaddadi im Nordosten Syriens kommt eine besondere strategische Bedeutung zu, weil es an der Grenze der Provinzen Rakka, Al-Hasaka und Deir ez-Zor liegt. Lange Zeit war die Stadt ein IS-Stützpunkt gewesen, von dem aus die Terrororganisation ihre Kampfeinheiten an die Front schickte. 

    Der IS hatte im Sommer 2014 Teile Syriens und des Irak besetzt. Die Terroristen riefen in den besetzten Gebieten ein Kalifat aus. Die offiziellen Regierungen in Bagdad und Damaskus sowie eine internationale Koalition unter US-Führung kämpfen gegen die Besatzer.  Die russische Luftwaffe fliegt auf Bitte der syrischen Regierung seit September 2015 Angriffe gegen Stellungen der Terroristen.

    Die „Demokratischen Kräfte Syriens“ sind eine Vereinigung der bewaffneten Oppositionskräfte im Norden Syriens.

    Themen:
    Situation in Syrien (2016) (852)

    Zum Thema:

    Syrien: US-Kampfjets fangen zwei syrische Jagdflugzeuge vor al-Hasaka ab
    Dementi aus Al-Hasaka: Keine syrischen Jets von US-Kampfjets abgefangen
    Syrische Armee kämpft erbittert um Aleppo – VIDEO
    Russlands neuer Spion-Flieger in Syrien gesichtet – Augenzeugen-VIDEO
    Tags:
    Kämpfe, Al Mayadeen, Terrormiliz Daesh, Demokratische Kräfte Syriens (SDF), USA, Irak, Syrien