20:45 12 Dezember 2019
SNA Radio
    US-Raketenabwehrkomplex THAAD

    Südkoreaner wollen US-Raketenschild THAAD – Umfrage

    © Foto : US Missile Defense Agency
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 420
    Abonnieren

    54 Prozent der Südkoreaner unterstützen die Regierungsentscheidung über die Stationierung des US-Raketenabwehrsystems THAAD in ihrem Land, wie die Agentur Yonhap mit Verweis auf eine Umfrage meldet. Gleichzeitig befürchten die meisten Bürger, dass sich dadurch die Beziehungen mit China verschlimmern könnten.

    53,6 Prozent der Südkoreaner befürworteten die THAAD-Stationierung, so die Ergebnisse der Umfrage des Politologie-Instituts „Asan“. Dabei erklärten 69,9 Prozent der Befragten, das Raketenabwehrsystem sei für den Schutz vor Atom- und Raketendrohungen Nordkoreas notwendig. 12,9 Prozent geben an, dadurch würde das Bündnis Südkoreas und der USA gestärkt. 7,8 Prozent der Bürger vertrauen ihrer Regierung, deswegen unterstützten sie auch deren Entscheidung. 

    36,3 Prozent der Bürger sind derweil gegen die Stationierung des US-Raketenabwehrsystems THAAD. 42,4 Prozent gaben an, ihrer Regierung nicht zu vertrauen. 19,3 Prozent befürchteten, dass die Regierungspläne den Beziehungen zu China schaden könnten. 16 Prozent der THAAD-Gegner haben Angst vor den zur Überwachung in dem System genutzten Strahlung und deren Folgen für die Gesundheit.

    Zudem sind 71,8 Prozent der Südkoreaner der Auffassung, China könnte Gegenmaßnahmen ergreifen.

    An „Asan“-Umfrage hatten 1000 Menschen im Alter von über 19 Jahren teilgenommen.

    Am 8. Juli hatten Seoul und Washington mitgeteilt, dass sie die Stationierung des amerikanischen Raketenschilds THAAD in Südkorea als „Verteidigungsmaßnahme“ zum Schutz der Republik Korea und seiner Bürger sowie der Streitkräfte der Allianz vor den Massenvernichtungswaffen und ballistischen Raketen Nordkoreas vereinbart hätten. Die nordkoreanischen Behörden hatten daraufhin gewarnt, mit einer „Gegenaktion“ zu reagieren. Seoul drohte seinerseits, mit einer „starken Vergeltung“ zu antworten, sollte Nordkorea auf die Pläne zur Stationierung der US-amerikanischen Raketenabwehrsysteme THAAD weiterhin mit der Androhung „physischer Gegenmaßnahmen“ reagieren.

    Die THAAD-Raketen sollen Ende 2017 in Betrieb. Die Reichweite beläuft sich auf etwa 200 Kilometer.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Anti-THAAD-Proteste: Südkoreaner lassen ihre Köpfe kahlscheren
    USA, Japan und Südkorea wollen UNO zu Öl-Embargo gegen Nordkorea bewegen
    Großmanöver: Südkorea und USA üben Landung in Nordkorea
    Petition gestartet: „Steimles Welt ist unsere Heimat und soll es auch bleiben“
    Tags:
    Umfrage, Luftabwehrsystem THAAD, Südkorea