03:24 23 November 2019
SNA Radio
    Erdbeben in Italien

    Starkes Erdbeben in Italien: Mindestens 14 Tote und mehrere Verletzte

    © REUTERS / Emiliano Grillotti
    Panorama
    Zum Kurzlink
    11355
    Abonnieren

    Bei einem Erdbeben im Zentrum Italiens in der Nacht zu Mittwoch sind jüngsten Medienberichten zufolge 14 Menschen ums Leben gekommen. Der Erdstoß der Stärke 6,2 mit Zentrum in der Provinz Rieti war in den Regionen Latium, Umbrien sowie Marken in Mittelitalien bis hin in die Hauptstadt Rom zu spüren.

    In der Stadt Accumoli gibt es demnach sechs Todesopfer, zwei Menschen sind im Ort Arquata del Tronto gestorben, fünf weitere in der Stadt Amatrice. Im Ort Pescara del Tronto ist ein Kind ums Leben gekommen, seine Eltern sind offenbar noch unter den Trümmern eingeklemmt.

    Zunächst hatte die Polizei von zwei Todesopfern im Ort Pescara del Tronto berichtet: Dort sei ein Ehepaar beim Einsturz seines Hauses getötet worden. Später sagte der Bürgermeister der nahegelegenen Stadt Accumoli gegenüber dem TV-Sender Rai, ein Elternpaar mit zwei kleinen Kindern sei unter den Trümmern, und es gebe kein Lebenszeichen.
     

     

    ​Auch der Bürgermeister der Gemeinde Amatrice berichtete, zahlreiche Menschen seien unter den Trümmern begraben. „Die Hälfte des Ortes gibt es nicht mehr", sagte er gegenüber Rai.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Erdbeben, Rom, Italien