09:15 26 November 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 310
    Abonnieren

    Die Zahl der Todesopfer nach dem starken Erdbeben in Zentralitalien ist auf 38 gestiegen, wie die Pressesprecherin der italienischen Zivilschutzbehörde, Immacolata Postiglione, bei einer Pressekonferenz in Rom sagte.

    Viele der Betroffenen sind jedoch noch immer als vermisst gemeldet, so Postiglion weiter. Die Zahl der Todesopfer werde sich mit hoher Wahrscheinlichkeit noch weiter nach oben korrigieren.

    Der Erdstoß der Stärke 6,2 mit Zentrum in der Provinz Rieti war in den Regionen Latium, Umbrien sowie Marken in Mittelitalien bis hin in die Hauptstadt Rom zu spüren.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Überraschung für Russen“: USA verlegen Raketenwerfer von Ramstein ans Schwarze Meer
    Russische Militärs melden erfolgreichen Test neuer Abfangrakete – Video
    Russland kostengünstig in die Knie zwingen – Strategien der US-Denkfabrik „Rand Corporation“
    Deutschland und Russland melden Höchstwerte bei Corona-Toten - Doch wer sind sie?
    Tags:
    Italien