13:57 08 April 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1181
    Abonnieren

    Nach dem jüngsten Selbstmordattentat in der Türkei sind die Sicherheitsvorkehrungen an den Flughäfen von Istanbul auf das höchste Niveau angehoben worden, wie die Agentur Dogan am Mittwoch berichtet.

    Die Generalverwaltung für Sicherheit von Istanbul hat demnach am Mittwoch alle Flughäfen der Stadt vor möglichen Selbstmordanschlägen gewarnt. Sicherheitsdienste sollten nun besondere Aufmerksamkeit auf Rentner, Kinder, Schwangere und Behinderte richten. Gerade diese Art von Fluggästen müsse gründlich kontrolliert werden.

    Bombenanschlag auf Hochzeit in der Türkei
    #تركيا انفجار صالة افراح غازي عنتاب pic.twitter.com/EFt2l9vjyn
    Bei einem Selbstmordanschlag auf eine Hochzeitsfeier im südtürkischen Gaziantep am Samstagabend kamen 50 Menschen um Leben. Zuerst war von einem Minderjährigen Terroristen die Rede. Später dementierte der türkische Premier Benali Yildirim jedoch diese Informationen.

    Am Dienstag hatten Medien berichtet, die Terrormiliz Islamischer Staat plane eine Vielzahl von Terroranschlägen in der Türkei, darunter auch Selbstmordattentate in den von Ausländern beliebten Nachtclubs von Antalya. Die IS-Kämpfer haben Medienberichten zufolge mindestens 150 Terroristen für Anschläge in der Türkei ausgebildet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Mit Panzern und Bombern: Türkei vernichtet Dutzende IS-Stellungen in Nordsyrien
    Türkei und Erdogan sind nun Hauptzielscheibe des IS – Çavuşoğlu
    Putin kondoliert Erdogan und bekundet Bereitschaft zu stärkerem Anti-Terror-Kampf
    Opfer des Gaziantep-Anschlages: „Möge Allah die Täter bestrafen!“
    Tags:
    Sicherheitsvorkehrungen, Rentner, Kontrolle, Flughafen, Kinder, Istanbul, Türkei