09:45 19 November 2017
SNA Radio
    Frau mit einem Kopftuch

    Schottland: Hijab gehört jetzt zur Polizeiuniform

    © Foto: Pixabay
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 1193013237

    Der Hijab soll von nun an Teil der offiziellen Polizeiuniform in Schottland werden, heißt es auf der offiziellen Seite der schottischen Polizei.

    „Ich bin sehr erfreut, diese Ankündigung machen zu können und begrüße die Unterstützung sowohl der muslimischen Gemeinde als auch der Polizisten und des Teams“, sagte der Polizeichef Phil Gormley.

    Mit diesem Schritt wolle man Frauen aus muslimischen Gemeinden zu einer Karriere bei der Polizei ermutigen, die dies bislang vielleicht nicht in Betracht gezogen haben. Die Polizei wolle zudem „repräsentativer“ für diejenigen Gemeinden werden, in denen sie tätig sei, und ihre Einsatzkräfte vielfältiger gestalten.

    Zwar durften Polizistinnen in Schottland auch früher schon während des Dienstes Hijab tragen, jedoch nur mit einer individuellen, ausdrücklichen Erlaubnis der Vorgesetzten. Seit 2001 ist der Schleier ein optionaler Teil der Uniform bei der Metropolitan Police von London.

    Zum Thema:

    Österreichs Außenminister für Burka-Verbot: „Sie ist hinderlich für Integration“
    Kein Platz für die Burka in Deutschland? - Verschärfte Anti-Terror-Maßnahmen kommen
    Burkini-freier Nizza-Strand: Muslima muss sich ausziehen
    Burkini-Diskussion: Italienischer Imam unterstützt Burkini mit Nonnen-Foto
    Tags:
    Muslime, Frauen, Polizei, Hijab, Großbritannien, Schottland