16:29 18 August 2017
SNA Radio
    Türkische Panzer in Karakamis rollen in Richtung türkisch-syrische Grenze am 25.08.16

    Weitere türkische Panzereinheit überquert Syrien-Grenze

    © REUTERS/ Umit Bektas
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Regelung der Syrien-Krise (2016) (515)
    514851145

    Die Türkei hat eine zusätzliche Panzereinheit in den Norden Syriens geschickt, wo derzeit der Anti-IS-Militäreinsatz „Schild des Euphrat“ stattfindet, wie die Nachrichtenagentur AFP am Donnerstag meldet.

    „Mindestens zehn weitere türkische Panzer passierten am Donnerstag die Grenze zu Syrien, einen Tag nachdem pro-türkische Rebellen die Dschihadisten aus der an der türkisch-syrischen Grenze liegenden Stadt Dscharabulus vertrieben hatten", hieß es.  Demnach haben sich die Panzer der Gruppe angeschlossen, die am Vortag in Syrien eingetroffen war.

    Ankara habe die Informationen zur Stationierung der zusätzlichen türkischen Panzer  im Norden Syriens bestätigt. Ein hochrangiger türkischer Beamter  hat gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters mitgeteilt, mehr als 20 türkische Panzer seien zurzeit  in Syrien stationiert. Im Notfall sollen aber zusätzliche Panzer und  Baumaschinen nach Syrien geschickt werden.

    „Wir brauchen  Baumaschinen, um Straßen zu öffnen — und wir werden in den nächsten Tagen wahrscheinlich sogar noch mehr davon brauchen. Wir haben auch Transportpanzer, die in Syrien genutzt werden können. Wenn es nötig ist, werden wir sie einsetzen", so der Beamte.

    Die türkische Armee hatte am Mittwochmorgen einen Militäreinsatz zur Befreiung der Stadt Dscharabulus im Norden Syriens gestartet. Unterstützt wurde sie von den Flugzeugen der internationalen Anti-IS-Koalition. Die türkischen Jets versetzten Luftschläge gegen die IS-Kämpfer, die zusätzlich auch von Panzern und Artillerie beschossen werden.

    Medien hatten unter Berufung auf Militärquellen berichtet, der türkische Militäreinsatz in Syrien sei keine Bodenoperation. Ziel des Einsatzes sei es, einen Korridor für die Truppen der gemäßigten Opposition zu schaffen, die Sicherheit an der Grenze zu gewährleisten und die territoriale Integrität Syriens sicherzustellen.

    Damaskus verurteilte indes Ankaras Aktivitäten und stufte den Einmarsch türkischer Truppen in Syrien als Verletzung der Souveränität des Landes ein.

    Themen:
    Regelung der Syrien-Krise (2016) (515)

    Zum Thema:

    Syrien: Türkei nennt Bedingungen für Truppen-Abzug
    Echo auf türkischen Syrien-Einsatz: „Erdogan braucht Russlands Komplimente nicht“
    Türkischer Vize-Premier: Eingriff in Syrien „kurz und effektiv“
    Syrischer Anwalt: Türkisches Militär lässt Terrorgruppen nach Nordsyrien eindringen
    Tags:
    Panzer, Militäreinsatz, Türkei, Syrien
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren