20:25 27 März 2017
Radio
    Deutsche Polizei

    Polizei evakuiert Einkaufszentrum in Schweinfurt

    © AFP 2017/ Daniel Karmann / dpa
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1412748774

    Wegen einer verdächtigen Person wird das Einkaufszentrum Stadtgalerie in Schweinfurt geräumt. Nach Polizeiangaben handelt es sich um eine Vorsichtsmaßnahme. Der Hinweis auf eine vermummte Person sei von einem Anrufer gekommen.

    Wegen einer verdächtigen Person wird das Einkaufszentrum Stadtgalerie in Schweinfurt geräumt. Nach Polizeiangaben handelt es sich um eine Vorsichtsmaßnahme. Der Hinweis auf eine vermummte Person sei von einem Anrufer gekommen.

    ​Die Meldung sei gegen 10.15 Uhr in der Zentrale eingegangen. Der Anrufer habe die Polizei über eine dunkel gekleidete Person mit einem roten Tuch vor dem Gesicht informiert. Die Person sei zunächst vor dem Zentrum gesehen worden und habe dieses dann betreten.

    Die Polizei kontrolliert alle Personen, die das Einkaufszentrum verlassen. Auch der Parkplatz vor dem Einkaufszentrum und umliegende Straßen wurden wegen des Großeinsatzes gesperrt.

    ​Die Ermittler teilten gegen 13 Uhr mit, dass keine verdächtige Person bisher gefunden worden sei. Jeder Raum des Gebäudes werde nach dem Verdächtigen abgesucht und erst danach werde das Einkaufszentrum wieder geöffnet, so ein Polizeisprecher.

    Inzwischen gab die Polizei auf ihrer offiziellen Twitterseite Entwarnung. Die Absuche sei demnach beendet worden und ergebnislos verlaufen. Die Absperrug sei aufgehoben worden.

    Zum Thema:

    Nach Amoklauf in München: Syrischer Friedenschor singt am Tatort – VIDEO
    Todesschütze von München nutzte Breivik-Profilbild bei Whatsapp
    Amok-Schießerei in München: Drei Türken unter Todesopfern
    Das ist der Amokschütze von München: Foto veröffentlicht
    Tags:
    Einkaufszentrum, Evakuation, Polizei, Deutschland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Alle Kommentare

    neue Kommentare anzeigen (0)