21:18 21 Januar 2018
SNA Radio
    Riga, Lettland

    Lettland bittet USA: Kein Russisch neben Lettisch

    © Sputnik/ Vladimir Pesnya
    Panorama
    Zum Kurzlink
    345167

    Der lettische Außenminister Edgars Rinkēvičs hat sich mit der Bitte an die US-Botschaft gewandt, in sozialen Netzwerken die lettische nicht zusammen mit der russischen Sprache zu verwenden. Das wirke, als hätte Russisch einen offiziellen Status.

    Rinkēvičs hat demnach persönlich nichts dagegen, dass die Botschaft in beiden Sprache informiert. Er sei nur nicht damit einverstanden, dass in einer Mitteilung in den sozialen Netzwerken die Information auf Lettisch und Russisch zugleich dargeboten werde.

    „Das sieht nach Kommunikation im Land aus, wo es zwei offizielle Sprachen gibt. Damit kommt es zu einer informellen Gültigkeitserklärung dessen, wogegen wir bei dem Referendum 2012 auftraten“, so Rinkēvičs.

    Dem Minister zufolge zeigten sich die USA gegenüber den Argumenten der lettischen Seite verständnisvoll und versicherten, den Kommunikationsstil in sozialen Netzwerken zu korrigieren.

    Zuvor hatte der Bürgermeister der lettischen Hauptstadt Riga, Nils Ušakovs, eine Geldbuße auferlegt bekommen, weil der Stadtrat sich in den sozialen Netzwerken mit den Einwohnern auf Russisch verständigt.

    2012 war in Lettland ein Referendum über die Einführung des Russischen als zweite offizielle Amtssprache gescheitert.

    Zum Thema:

    Wegen Verwendung der russischen Sprache: Rigas Bürgermeister muss Geldstrafe zahlen
    Wegen Russisch im Internet: Lettische Behörde stellt Rigas Bürgermeister zur Rede
    Lettischer Menschenrechtler bittet in Russland um Asyl
    Moskauer Omis erklären Ausländern Russisch und Russland – und das per Skype
    Tags:
    soziale Netze, Russisch, Botschaft, Edgars Rinkēvičs, Lettland, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren