Widgets Magazine
10:32 19 August 2019
SNA Radio
    Saudische F-15-Kampfflugzeuge

    Jemen: Sieben Tote bei Luftangriff von Saudi-Koalition

    © AFP 2019 / Fayez Nureldine
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2149

    Die von Saudi-Arabien angeführte Militärkoalition hat Luftangriffe auf eine Wagenkolonne der Rebellen im zentralen Jemen geflogen, wie AFP unter Berufung auf Beamte meldet. Dabei wurden neun Rebellen und sieben Zivilisten getötet.

    Der Luftschlag wurde laut einem Militärbeamten am späten Samstag in der Nähe von der Stadt Taizz geführt. Das Angriffsziel sollen drei Verkehrsmittel gewesen sein, die Huthis gehört haben sollen. Der Agentur zufolge sind sieben Zivilisten ums Leben gekommen. 14 weitere Menschen wurden verletzt.

    Im Jemen ist seit 2014 ein bewaffneter Konflikt im Gange, an dem einerseits die Huthi-Rebellen der schiitischen Bewegung „Ansar Allah“ und ein Teil der zu dem jemenitischen Ex-Präsidenten Ali Abdullah Saleh loyalen Armee, andererseits auch Präsident Abd Rabbuh Maonnsur Hadi treue Regierungstruppen und Aufständische beteiligt sind, die von der saudisch geführten arabischen Koalition vom Boden und aus der Luft unterstützt werden.

    In dem seit Anfang 2014 andauernden Konflikt im Jemen sind bisher mehr als 6500 Menschen ums Leben gekommen, die Hälfte davon Zivilisten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Nach Angriff auf Koranschule in Jemen: 15 Tote nach Bombardement auf Klinik
    Jemen: Dutzende Tote bei Luftangriff arabischer Koalition auf Markt
    Osteuropa nährt Kriege in Syrien und Jemen
    Tags:
    Verletzte, Tote, Zivilisten, Luftangriff, Jemen