SNA Radio
    Dachshund

    Ukrainische Touristin verliert Hund mit Juwelen im Wert von 14.000 Euro

    CC0
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2250
    Abonnieren

    In der russischen Stadt Jeisk haben ukrainische Touristen einen Hund verloren, an dessen Halsband ein Säckchen mit Juwelen im Wert von mehr als 14.000 Euro hing. Dabei sollte das Tier den Schmuck gerade deshalb tragen, damit er nicht verlorengeht, berichten russische Medien.

    Jelena aus Charkiw machte mit zwei Kindern und ihrer Dachshündin Julia Urlaub in Jeisk. Julia sollte den Familienschmuck aufbewahren, während ihre Besitzer im Meer badeten. Dazu wurden die Juwelen in einen kleinen Sack gelegt und der Hündin ans Halsband gehängt.

    Während des gesamten Urlaubs lief alles nach Plan, aber am letzten Tag verschwand die Hündin. Mit Julia verschwand auch der Familienschmuck im Wert von 400.000 Hrywnja (umgerechnet mehr als 14.000 Euro). Laut Jelena macht sie sich aber mehr Sorgen um das Haustier als um die Wertsachen.

    Weshalb die Frau überhaupt solche teure Schmuckstücke mit in den Urlaub genommen hat, bleibt unbekannt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Drama in USA: Hund rettet Kind vor Feuer und kommt selbst um
    Rentner vererbt komplette Ersparnisse - seinem Hund
    Größter Hund der Welt trifft kleinsten Hund Großbritanniens
    Russland: Hund erobert hupend und singend das Netz – VIDEO
    Tags:
    Haustiere, Hund, Touristen, Russland, Ukraine