09:45 19 November 2017
SNA Radio
    Schwimmbad in Deutschland

    Essen: Zuwanderer vergreifen sich an badenden Kindern

    © AP Photo/ Frank Augstein
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 1175710181

    Drei Kinder sollen am Wochenende in einem Freibad in Essen sexuell angegriffen worden sein, wie Focus Online berichtet. Vier Verdächtige seien festgenommen worden.

    Zu dem ersten Vorfall sei es am Samstagnachmittag gekommen, berichtet Focus. Drei Schwimmbadbesucher bedrängten demnach zwei 12- bzw. 13-jährige Mädchen. Polizeiangaben zufolge soll ein 20-Jähriger und ein 24-Jähriger den Versuch unternommen haben, sich den Mädchen sexuell zu nähern.

    Bei den mutmaßlichen Tätern handelt es sich offenbar um Zuwanderer. Zum Glück soll sich ein mutiger 13-jähriger Zeuge dazwischen gestellt und die Männer auf Arabisch aufgefordert haben, „ihre Handlungen sofort zu unterlassen". Schließlich habe der Sicherheitsdienst die Männer an die Polizei übergegeben. Einem WAZ-Bericht zufolge sitzen beide Angreifer inzwischen in Untersuchungshaft.

    Am nächsten Tag soll dann ein 13-jähriges Mädchen von einem 33-Jährigen sexuell belästigt worden sein. Ihre Schwester und eine 15-jährige Freundin hätten durch ihr Eingreifen Schlimmeres verhindern können. Der Verdächtige sei ebenfalls von der Polizei festgenommen worden.

    Zum Thema:

    Messer-Attacke in Tokio: In Aquapark wird nach Übeltäter gesucht
    Berliner Karneval der Kulturen: Bereits neun Frauen zeigen sexuelle Übergriffe an
    Darmstädter Musik-Open-Air: neuer Fall sexueller Belästigungen im öffentlichen Raum
    Schweden: „Minderjähriger“ Flüchtling entpuppt sich als volljähriger Straftäter
    Tags:
    Polizei, Schwimmbad, Kinder, sexuelle Belästigung, Deutschland