02:56 20 April 2019
SNA Radio
    Terminator

    I´ll be back in 3D: Terminator 2 kehrt zurück in neuem Format

    © Wikipedia / MsSaraKelly - The Terminator by Graffiti Life
    Panorama
    Zum Kurzlink
    187

    Am Montag hat die Seite des Films „Terminator 2: Tag der Abrechnung“ auf Facebook die Rückkehr des bekannten Streifens ins Kino im 3D-Format angekündigt, berichtet Slashfilm.com. Im Juli feierte der Film seinen 25. Geburtstag. Der 29. August gilt als der Tag der Abrechnung, denn an diesem Tag begann Skynet 1997 den Krieg gegen die Menschheit.

    Der neue Film soll 2017 in die Kinos kommen. Regisseur James Cameron wollte eigentlich schon zum 25. Jahrestag die 3D-Version herausbringen, aber aus unbekannten Gründen wurde dieser Termin verschoben.

    Die Umwandlung des Films in 3D-Format kostet ungefähr sieben Millionen US-Dollar. Laut Cameron kann man diesen Betrag aber leicht allein mit der Veröffentlichung in China wieder einspielen. In diesem Land sei „Terminator 2“ noch nie in den Kinos gezeigt worden. 3D-Filme seien dort sehr beliebt.

    Trotz der Tatsache, dass die Zuschauer oft mit 3D-Umwandlungen in schlechter Qualität unzufrieden sind, verspricht Cameron, dass es im Fall von „Terminator 2“ völlig anders sein wird.

    „Wenn Sie noch nie den Film auf einer großen Leinwand gesehen haben, werden Sie diese Version sehen wollen. Sie werden sie nicht vergessen“, sagte er.

    Bei der Arbeit am 3D-Terminator werden modernste Techniken des Studios StereoD genutzt. Das Unternehmen hat schon gute Arbeit mit „Avatar“ geleistet und unter anderem an den Überarbeitungen von „Jurassic Park“ und „Titanic“ in 3D gearbeitet.

    Wann genau „Terminator 2“ die Kinos erobern wird, ist noch unbekannt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    IS-Terroristen annoncieren Film über Orlando-Schießerei
    Peking an Pentagon: China spielt in US-Militär-Film nicht mit
    Emir Kusturica: Mein Film wegen Freundschaft mit Putin in Cannes abgelehnt
    Kinokünstler fürchten NSA: „Snowden“-Film in München gedreht
    Tags:
    Kino, Film, Arnold Schwarzenegger