12:39 06 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 224
    Abonnieren

    Der US-Amerikaner Joshua Justice ist ein wahrer Pechvogel: Ein Street-View-Auto ist in genau dem Moment in Houston im US-Bundesstaat Texas an ihm vorbeigefahren, als er mit nasser Hose auf der Straße stand. Jetzt erfreuen sich viele an den Google-Street-View-Bildern, wie das Magazin „Houstonia“ schreibt.

    Der Manager des Pubs „Flying Saucer Draught Emporium” in der Innenstadt von Houston habe sich beim Wechseln eines Bierfasses bekleckert. Daraufhin sei er auf die Straße gegangen, um den Fleck dort in der Sonne trocknen zu lassen.

    „Ich hab mir etwa die Hälfte eines Reinigungsfasses auf die Hose gekippt. Bin rausgegangen, um in der Sonne zu stehen… genau in dem Moment fuhr ein Google Maps-Auto vorbei. Sucht mich auf Google-Street-View: Ich werde der Typ sein, der aussieht als hätte er sich eingemacht“, schrieb Justice auf Facebook.

    Der Vorfall hatte sich schon im Juni ereignet. Rund zwei Monate später sind nun die Bilder auf Google-Street-View erschienen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Airbnb-Kunden entdecken in gemietetem Haus bei Paris eine Leiche
    Google Maps soll geheime US-Drohnen-Basis entlarvt haben
    Deutsche Umwelthilfe will Nord Stream 2 vor Gericht stoppen
    Tags:
    Google Maps