10:06 09 April 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    14988
    Abonnieren

    Die EU wird der Türkei bei der Umsetzung der Bedingungen für Visaerleichterungen helfen, wie der EU-Kommissar für Inneres, Migration und Bürgerschaft, Dimitris Avramopoulos, bei einer Pressekonferenz in Ankara sagte.

    „Die EU ist dazu entschlossen, den Übergang zu einem visafreien Regime mit der Türkei zu beschleunigen. Ankara hat einen bedeutenden Durchbruch in diesem Bereich erreicht, obwohl einige Bedingungen noch erfüllt werden müssen. Die Türkei und EU sind auf die Realisierung des Flüchtlingsabkommens eingestellt. Die EU wird der Türkei bei der Umsetzung der letzten Bedingungen zur Visaaufhebung beistehen“, sagte Avramopoulos nach einem Treffen mit dem türkischen EU-Minister Ömer Celik.

    Celik hat seinerseits erklärt, dass die Türkei ohne Abschaffung der Visapflicht den Flüchtlingsdeal kippen werde.

    Am 18. März hatten Brüssel und Ankara einen Flüchtlingsdeal vereinbart. Die EU hatte der Türkei visafreies Reisen für ihre Bürger in die EU im Rahmen des Abkommens über die Rücknahme von Flüchtlingen angeboten. Laut den Verabredungen soll die Türkei illegale Flüchtlinge daran hindern, nach Europa weiterzureisen. Diejenigen, die es trotzdem nach Griechenland schaffen, werden zurückgebracht. Im Gegenzug muss die EU der Türkei drei Milliarden Euro für die Versorgung von Flüchtlingen bereitstellen und syrischer Migranten abnehmen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Visafreiheit für Türkei ausgeschlossen – EU hat neue „Ausrede“
    Berlin will sich nicht von Ankara mit Flüchtlingsdeal-Abbruch schikanieren lassen
    Ankara fordert von EU genaues Datum für Visaerleichterungen
    Tags:
    Migranten, Flüchtlingsdeal, Visafreiheit, Ömer Celik, Dimitris Avramopoulos, Ankara, Europäische Union, Türkei