05:44 26 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2338
    Abonnieren

    Nach einem Erdbeben der Stärke 7,1 hat das neuseeländische Ministerium für Zivilschutz eine Tsunamigefahr in einzelnen Regionen des Landes ausgerufen.

    ​Zunächst hatte es keine Berichte über Schäden oder Opfer gegeben.  Das Epizentrum des Bebens lag rund 100 Kilometer vor dem Ostküstenort Te Araroa im Meer. Selbst in der Hauptstadt Wellington rund 500 Kilometer entfernt spürten Einwohner das Beben.

    2011 waren bei einem Erdbeben der Stärke 6,3 in der damals zweitgrößten Stadt Neuseelands Christchurch 185 Menschen ums Leben gekommen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Das ist wirklich fatal“ – Worauf Manuela Schwesig bei den Grünen aufmerksam macht
    Diese beliebte Hilfe zum Schlafen kann gesundheitsschädlich sein – Arzt klärt auf
    Corona-Skeptiker versammeln sich in Berlin zu einer neuen Protestrunde
    Minsk: Sicherheitskräfte setzen spezielle Mittel gegen Demonstranten ein
    Tags:
    Gefahr, Tsunami, Erdbeben, Neuseeland