SNA Radio
    Produktion von Eis auf dem Chladkombinat 3 in Jekaterinburg

    Gegen Import-Verbot: Putin will Chinas Staatschef mit Eis versorgen

    © Sputnik / Pavel Lisitsin
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Östliches Wirtschaftsforum 2016 (12)
    32166

    Der russische Präsident Wladimir Putin hat sich gewundert, dass die chinesischen Unternehmer kein russisches Eis ins Land einführen dürfen, schreibt die „Rossijskaja Gaseta“ am Freitag.

    Beim Treffen des russischen Präsidenten mit potentiellen Investoren in der Fernostregion hat sich einer der chinesischen Geschäftsleute darüber beklagt, dass sie aus Russland kein Eis, das bei den Chinesen sehr beliebt ist, nach China importieren dürfen.

    Putin antwortete darauf: „Sie haben mich mit diesem Einfuhrverbot für Eis sehr überrascht, als wäre das ein Nationalerbe oder unser höchster Kulturwert.“

    „Ich höre das zum ersten Mal. Bei meinen nächsten Reisen (nach China), werde ich dem Staatspräsidenten Xi (Jinping) Eis als besonderes Geschenk mitbringen“, so der russische Präsident.

    Mit dem Beispiel Eis wollte der Geschäftsmann die Notwendigkeit aufzeigen, auf den Territorien der vorrangigen Entwicklung, insbesondere in der Amur-Region, grenzüberschreitende Zonen einzurichten, wo das Kleinunternehmertum seine Investitionen konzentrieren könnte.

    Wladimir Putin reagierte auf den Vorschlag: „Was die grenzüberschreitenden Zonen betrifft, so ist das eine interessante Idee, wir müssen uns darüber Gedanken machen.“

    Der russische Staatschef hält sich derzeit in Wladiwostok auf, wo er am 2. und 3. September am Östlichen Wirtschaftsforum teilnimmt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Östliches Wirtschaftsforum 2016 (12)

    Zum Thema:

    Süße Aggression? Washington kritisiert russisches Obamka-Eis
    Tags:
    Östliches Wirtschaftsforum, Russland, China