21:16 02 Dezember 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2243
    Abonnieren

    Der 37-jährige US-Ringer Tim Kennedy hat als Soldat bei einem Militäreinsatz im Irak Frauen und Kinder getötet, wie er selbst in seinem Facebook-Account eingestand.

    Demnach war Kennedy zu Dienstzeiten im Irak-Krieg gezwungen, auch Frauen und Kinder zu töten. Er habe seine Freunde und andere Soldaten bei lebendigem Leib verbrennen sehen, schrieb er weiter in dem Post.

    Laut ihm könnte er einer medizinischen Untersuchung der psychischen Zerstörungen zum Opfer fallen, aber „ich habe einen anderen Weg gewählt: Ich versuche mich um meiner willen und um aller willen, die neben mir ums Leben gekommen sind, zu verbessern", so Kennedy.

    Zwischen 2007 und 2009 hatte der Sportler seinen Militärdienst als Scharfschütze geleistet.

    Als amerikanischer UFC-Ringer im Mittelgewicht hat Tim Kennedy von insgesamt 23 Kämpfe 18 davon gewonnen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Dutzende Massengräber von IS-Opfern in Syrien und Irak entdeckt – Medien
    Irak: Geheimes Lager von IS-Elitentruppen aufgeflogen - Exklusiv-Video
    Explosion in Irak: 18 Tote und mehrere Verletzte
    West-Irak: Regierungstruppen holen IS-Drohne vom Himmel
    Tags:
    Sportler, Irak-Krieg, Irak, USA