Widgets Magazine
11:02 20 Oktober 2019
SNA Radio
    Daesh-Gefängnis in Manbidsch, Provinz Aleppo, Syrien

    IS-Gefängnis für Sex-Sklavinnen in Syrien entdeckt

    © REUTERS / Rodi Said
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Situation in Syrien (2016) (851)
    34158
    Abonnieren

    In der syrischen Stadt Manbidsch, die die Freie Syrische Armee von den Einheiten der Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) befreit hatte, ist ein Frauengefängnis entdeckt worden, dessen Bewohnerinnen von IS-Wächtern vergewaltigt und brutal misshandelt worden waren, berichtet Mirror.

    In den zehn kleinen Gefängniszellen wurden Folterzeug, Aphrodisiaka, Kontrazeptiva und Drogen entdeckt.

    Die Gefangenen waren unter unhygienischen Verhältnissen gehalten worden und hatten auf dem Boden sitzend von Hundetellern essen müssen. Die Terroristen zwangen die Sklavinnen, islamische Gebete zu lernen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Situation in Syrien (2016) (851)

    Zum Thema:

    Dutzende Massengräber von IS-Opfern in Syrien und Irak entdeckt – Medien
    UN: IS-Völkermord an Jesiden in Syrien geht weiter
    IS-Barbaren in Mossul exekutieren Jugendliche mit Motorsäge
    Norwegen: Brutale IS-Hinrichtungen in Bild und Video auf Migranten-Handys gefunden
    Tags:
    Gefängnis, Sexsklaverei, Terrormiliz Daesh, Freie Syrische Armee (FSA), Manbidsch, Aleppo, Syrien