04:42 11 Juli 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Migrationsproblem in Europa (1282)
    803
    Abonnieren

    Der französische Innenminister, Bernard Cazeneuve, der am Freitag die Stadt Calais an der Grenze zu Großbritannien besuchte, hat angeordnet, den nördlichen Teil des Migrantenlagers abzureißen, wie die Bürgermeisterin von Calais, Natacha Bouchart, äußerte.

    „Der Minister hat veranlasst, den nördlichen Teil des Lagers auf einmal abzureißen. Ein genaues Datum gibt es noch nicht. Das wird auf einmal passieren und nicht schrittweise. Für die Einwohner der Stadt erfolgt das im Ergebnis der vielen Bitten, die im Laufe von mehreren Monaten erfolgten“, sagte  Bouchart.

    Am Vortag hat der Minister informiert, dass das Ziel der französischen Regierung der völlige Abriss des Lagers sei. Das werde etappenweise durchgeführt, zunächst werden zur Deeskalation der Situation in Calais in ganz Frankreich Unterbringungsmöglichkeiten für die Flüchtlinge geschaffen, betonte Cazeneuve.

    Der sogenannte „Dschungel von Calais“ ist eine provisorische Zeltstadt nahe der französischen Stadt Calais im Norden des Landes. Flüchtlinge und Migranten wollen dann per Fähre oder durch den Eurotunnel weiter nach Großbritannien ziehen. Im August kampierten dort mehr als 9.000 Menschen in provisorischen Unterkünften.

    Themen:
    Migrationsproblem in Europa (1282)

    Zum Thema:

    "Calais-Dschungel": Eskalationen treiben Unternehmer zum Straßen-Protest
    Calais-Streit: London will weiter Grenzkontrollen in Frankreich durchführen
    Sarkozy zu Calais-Dschungel: London muss Asylsuchende im eigenen Land „bedienen“
    Calais: Aus Syrien müsst‘ man sein – wie Migranten an neue Lebensläufe kommen
    Tags:
    Calais, Großbritannien, Frankreich