Widgets Magazine
12:17 20 September 2019
SNA Radio
    Besuch des russischen Staatschefs in Samarkand

    Putin gedenkt usbekischen Staatschefs Karimow in Samarkand

    © Sputnik / Alexej Drushinin
    Panorama
    Zum Kurzlink
    4903
    Abonnieren

    Der russische Staatschef Wladimir Putin hat am Dienstag Blumen am Grab des ersten Präsidenten Usbekistans, Islam Karimow, in Samarkand niedergelegt.

    Gleich nach seiner Ankunft in Usbekistan machte sich Putin in Begleitung des usbekischen Premiers auf den Weg zum Friedhof, wo Karimow beigesetzt wurde. Putin beugte vor dem Grab die Knie und legte einen Strauß roter Rosen nieder.

    Er drückte zudem der Witwe des Präsidenten, Tatjana Karimowa, und seiner jüngeren Tochter Lola Karimowa-Tilljajewa sein tiefempfundenes Beileid aus.

    Zuvor hatte Präsidentenberater Juri Uschakow gesagt, Putins Besuch in Samarkand sei privaten Charakters: „Der Präsident möchte Beileid und Mitgefühl äußern.“

    Karimow war am 2. September im Alter von 78 Jahren gestorben. Er wurde am nächsten Tag auf dem historischen Friedhof Schachi-Sinda in seiner Heimatstadt Samarkand nach muslimischer Tradition beigesetzt. Nach seinem Ableben übt Oberhauschef Nigmatulla Juldaschew die Funktion des Interimspräsidenten aus.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Usbekistan: Regierung distanziert sich von Todesmeldung über Staatschef Karimow
    Türkischer Premier kondoliert zum „Tod“ von Usbekistans Staatschef Karimow
    Usbekistan: Präsident Karimow in kritischem Zustand - Regierung
    Usbekistans Präsident Karimow nach Schlaganfall auf Intensivstation
    Tags:
    Beileid, Lola Karimowa-Tilljajewa, Tatjana Karimowa, Nigmatulla Juldaschew, Islam Karimow, Juri Uschakow, Wladimir Putin, Usbekistan, Russland