14:54 10 Dezember 2019
SNA Radio
    EU-Kommissar Günther Oettinger

    EU-Kommissar Oettinger steht zu seinem schlechten Englisch

    © AFP 2019 / Eric Piermont
    Panorama
    Zum Kurzlink
    4204
    Abonnieren

    Der deutsche EU-Kommissar Günther Oettinger hat bei der Digitalkonferenz DLD in Brüssel sein stark schwäbisch gefärbtes Englisch verteidigt.

    Laut dem EU-Kommissar hatte er im Gymnasium neun Jahre Latein, fünf Jahre Französisch und nur drei Jahre Englisch gehabt.

    „Danach habe ich Englisch nie gebraucht. McDonaldʼs mag ich nicht, und für Small Talk hat es gereicht“, so Oettinger.

    Er sei gezwungen gewesen, Englisch zu lernen, als er im Alter von 56 Jahren zur EU nach Brüssel gewechselt war.

    Der Politiker gab dazu an, nur Deutsche seien der Meinung, sie bräuchten perfektes Oxford-Englisch. EU-Abgeordnete oder Botschafter anderer Länder hätten ein ganz anderes Selbstbewusstsein: „Nur Deutsche glauben, wir müssen perfekt sein, und das ist unmöglich. Wir müssen unseren kulturellen Hintergrund bewahren, und die Sprache ist Teil unseres Hintergrunds.“

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Oettinger: Keine EU-Visafreiheit für Türkei in diesem Jahr
    EU-Kommissar Oettinger: Nach Brexit ist EU „erstmals in Lebensgefahr“
    EU-Kommissar Oettinger: „Den Weg zu G5 zusammen mit Russland gehen“
    Tags:
    Kenntnisse, Sprache, Günther Oettinger, Europäische Union