SNA Radio
    Panorama

    Erdbeben in Italien: Mietze 16 Tage danach aus Trümmern gerettet

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 261
    Abonnieren

    Feuerwehrleute haben bei Rettungs- und Aufräumungsarbeiten in der italienischen Stadt Amatrice 16 Tage nach dem Erdbeben, das die Stadt am 24. August fast völlig zerstört hat, einen Kater lebend aus den Trümmern geborgen. Dies berichtet die Zeitung „Il Sore 24 Ore“.

    Amatrice in Italien - nach dem Erdbeben
    © AFP 2020 / Filippo Monteforte
    Der Kater namens Pietro hat demnach mehr als zwei Wochen ohne Futter, Wasser und frische Luft unter den Trümmern verbracht und ist am Donnerstag gerettet worden. Sein Zustand sei laut den Feuerwehrleuten kritisch gewesen, weshalb er sofort zur Behandlung in eine Tierklinik der Nachbarstadt Rieti gebracht worden sei, schreibt die Zeitung.

    Medienberichten zufolge ist es nicht der erste Fall gewesen, dass bei den Aufräumungsarbeiten noch lebende Tiere gefunden werden.  So habe man in Amatrice zuvor einen Golden Retriever namens Romeo retten können, der neun Tage unter den Trümmern eingeschlossen war.

    Nach dem heftigen Erdbeben in Italien, Amatrice
    © AP Photo / Alessandra Tarantino
    Fünf Tage nach dem Erdbeben hätten Rettungsmannschaften eine Katze und noch weitere andere Vierbeiner lebend aus den Trümmern bergen können, heißt es. Insgesamt sollen in der zerstörten Stadt etwa 200 Haustiere gerettet worden sein.

    In der Nacht auf den 24. August hatte ein starkes Erdbeben der Stärke 6,0 nach der Richter-Skala Mittelitalien erschüttert. Es verursachte Zerstörungen in drei Regionen – Latium, Marken und Umbrien. Nach den Angaben des Zivilschutzes soll das Beben 295 Todesopfer gefordert und mehr als 3.000 Menschen obdachlos gemacht haben.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Erdbeben in Italien: Achtjährige opfert sich für kleine Schwester
    Nach verheerenden Erdbeben: Italien dankt Russland für Hilfsbereitschaft
    Italien: Mehrere starke Nachbeben lassen weitere Gebäude einstürzen
    Verheerendes Erdbeben: Warum Italien nicht darauf vorbereitet war
    Tags:
    Kater, Erdbeben, Italien