01:01 05 April 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Terrorgefahr in Europa (2016) (232)
    6264
    Abonnieren

    In Paris ist nach den jüngst vereitelten Anschlägen abermals ein Terror-Verdächtiger gefasst worden. Der französische Premier Manuel Valls spricht von einer „maximalen Terrorgefahr“ und warnt vor neuen Anschlägen in Frankreich – es seien mehr als 15.000 Menschen im Fokus der Polizei, teilte er in einem Interview für den Radiosenders Europe 1 mit.

    Nach den aufgeflogenen Anschlagsplänen einer islamistischen Zelle in Paris hat die Polizei am Samstag einen weiteren Verdächtigen festgenommen. Derzeit wird der junge Mann nach Polizeiangaben verhört, es werde eine Verbindung zu den davor festgenommenen Frauen geklärt.

    Vor der Festnahme habe der 16-Jährige sich bereits unter Hausarrest befunden, was durch den in Frankreich verhängten Ausnahmezustand bedingt sei, in dessen Rahmen tausende Personen unter besonderer Beobachtung stünden. 

    Laut dem französischen Regierungschef Manuel Valls sind rund 15.000 Menschen im Fokus. Er bekräftigte, dass in Frankreich eine „maximale Terrorgefahr“  bestehe und die Geheimdienste und Polizei täglich Attentate vereiteln und Terror-Netzwerke zerschlagen würden.

    „Es wird neue Angriffe geben, es wird auch zu unschuldigen Opfern kommen. Es gehört aber zu meiner Aufgabe, dem französischen Volk diese Wahrheit zu sagen", so Valls.

    Am Wochenende war in der Nähe der Kathedrale Notre-Dame im Herzen von Paris ein Auto mit mehreren Gasflaschen und drei Behältern mit Diesel-Treibstoff entdeckt worden. Die Polizei hatte in den vergangenen Tagen bereits vier Verdächtige festgenommen, insgesamt wurden damit sieben Personen der von Syrien aus gelenkten Terroristen-Zelle gefasst.

    Nach Angaben der Polizei soll eine der gefassten Frauen die Verlobte von Adel Kermiche sein, der im Juli einen katholischen Geistlichen in Saint-Etienne-du-Rouvray ermordet hatte. Außerdem sei die Festgenommene zuvor auch mit Larossi Abballa, dem Angreifer auf ein Polizistenpaar im Juli, verlobt gewesen.

    Innenminister Bernard Cazeneuve sagte mit Blick auf die Anschläge in Frankreich in den vergangenen Monaten, das Land sei mit einer terroristischen Bedrohung bisher ungekannten Ausmaßes konfrontiert.

    „Diese Bedrohung… erfordert eine unerbittliche Mobilisierung unserer Polizei- und Geheimdienste“, zitierte die Deutsche Presse-Agentur den Minister. Frankreich wird seit eineinhalb Jahren von einer beispiellosen Terrorserie erschüttert. Bei einem Anschlag in Nizza wurden vor zwei Monaten 86 Menschen getötet. Ende Juli wurde ein Priester in einer Kirche ermordet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Terrorgefahr in Europa (2016) (232)

    Zum Thema:

    USA fangen Berliner Bestellung für Schutzmasken ab – Bericht
    Russische Resolution über Abschaffung von Sanktionen im UN-Sicherheitsrat blockiert
    Russische Panzer und Helikopter im Einsatz gegen „Aggressor“ in Tadschikistan gefilmt – Video
    Brückenteil abgestürzt: Schwerer Bahnunfall im Rheintal fordert Todesopfer
    Tags:
    Terroralarm, Terror, Manuel Valls, Paris, Frankreich